Unfall auf St2095

Frontal-Crash nach Ausweichmanöver bei Chieming - 35.000 euro Schaden

+

Am Donnerstagnachmittag, den 20. Dezember, kam es auf der Staatsstraße 2095 gegen 13 Uhr zu einem Unfall.

Update, Freitag, 5.45 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Donnerstag, gegen 13 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Österreicher mit seinem VW Tiguan von Chieming in Richtung Traunstein. 

Auf Höhe Kleeham übersah er, dass eine vor ihm fahrende 35-Jährige aus Pittenhart ihren Skoda verkehrsbedingt anhalten musste. Der Österreicher versuchte noch nach links auszuweichen, trotzdem fuhr er auf den Skoda auf und krachte auch noch gegen den entgegenkommenden Mercedes eines 50-jährigen Holzkirchners.

Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden von insgesamt circa 35.000 Euro. Nach derzeitigem Stand wurden die Beteiligten nicht verletzt.

Zur Errichtung der Straßensperren war die Freiwillige Feuerwehr Chieming mit circa zehn Mann vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Vorbericht

Eine Skoda-Fahrerin, die in Richtung Traunstein unterwegs war, musste kurz hinter Kleeham wegen eines abbiegenden Lkw anhalten. Ein österreichischer Autofahrer, der in seinem VW auch in Richtung Traunstein unterwegs war, hatte wohl den stehenden Skoda übersehen und wich dem Fahrzeug aus. 

Dabei berührte er den Skoda leicht am Heck. Bei dem Versuch auszuweichen geriet aber der Österreicher in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Mercedes konnte nicht mehr ausweichen und krachte mit dem VW seitlich frontal zusammen. Dabei wurde der VW von der Straße geschleudert und der Mercedes kam rechts von der Straße ab und blieb in einem Feld stehen. 

Unfall auf St2095 bei Chieming

Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Chieming musste mit etwa zehn Kameraden anrücken und die Verkehrslenkung übernehmen, gleichzeitig stellten sie den Brandschutz sicher und banden auslaufende Betriebsstoffe. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDL/AKI

Zurück zur Übersicht: Chieming

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT