Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Charity Gala auf Gut Ising brachte 27.000 Euro für den guten Zweck

Wertvolle Unterstützung für den Verein „Gemeinsam gegen den Krebs“ - stimmungsvoller Abend mit prominenten Gästen

Christoph Leinberger, Susanne Aschenbrenner, Susanne Ramsauer und Dr. Peter Ramsauer.
+
Christoph Leinberger, Susanne Aschenbrenner, Susanne Ramsauer und Dr. Peter Ramsauer.

„Großes Kino auf Gut Ising“ – so das Resümee der gestrigen Charity Gala, die erstmals zugunsten der im Chiemgau ansässigen Organisation „Gemeinsam gegen den Krebs e.V.“ stattfand. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Chieming/Ising - Durch den Abend führte der BR2-Moderator Norbert Joa und begrüßte auf der Bühne unter anderem den Schauspieler Richy Müller sowie Stefan Dettl und Fabian Jungreithmayr von der Kultband „LaBrassBanda“. Die kurzweiligen Talk- und Musik-Einlagen umrahmten ein edles Fünf-Gänge-Menü, eine Versteigerung von einzigartigen „Money can’t buy“ Erlebnissen und einer Tombola. Am Ende kam eine Spendensumme in Höhe von 27.000 Euro zusammen – als wichtige Unterstützung für wertvolle Arbeit.

Starke Gesten und große Emotionen

In der stimmungsvoll geschmückten Festhalle von Gut Ising versammelten sich rund 170 Gäste, darunter Persönlichkeiten wie der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Ramsauer und der frühere Langlauf-Weltcupsieger Tobias Angerer. Zum Auftakt begrüßte Christoph Leinberger, General Manager von Gut Ising, die Anwesenden und erklärte die besondere Bedeutung dieses Abends aus seiner Sicht: „Krebs ist ein Thema, mit dem wir alle umgehen müssen, weil wir selbst betroffen sind oder jemand, der uns nahesteht. Information, Kommunikation und Unterstützung sind für diese Menschen essenziell. Dieser Verein, für den wir heute hier sind, leistet in unserer Region Außergewöhnliches und kann jede Hilfe brauchen.“ 

Prof. Dr. Dirk Zaak, Chefarzt am Klinikum Traunstein und erster Vorsitzender von „Gemeinsam gegen den Krebs e.V.“, stellte die Arbeit des Vereins näher vor: „Die Medizin ist heute schon sehr weit gekommen, aber es gibt durchaus eine Lücke zwischen Klinik und Praxis, weshalb wir 2017 diesen Verein ins Leben riefen. Die Arbeit mit einem aktuellen Jahresbedarf von 60.000 Euro wird ausschließlich über Spenden finanziert. Daher macht es uns sehr stolz, dass wir in den vergangenen fünf Jahren mehrere Hunderte von Patienten mit unterschiedlichsten Maßnahmen begleiten konnten.“ Die Hilfe erfolgt beispielsweise über Familiensprechstunden für Kinder von betroffenen Eltern. Von damit verbundenen Erlebnissen erzählte Dr. Marion Böger den anwesenden Gästen. 

Um ernste Themen gehe es auch beim TV-Dauerbrenner „Tatort“ immer wieder, berichtete Richy Müller, der seit vielen Jahren den beliebten Stuttgarter Kriminalhauptkommissar Thorsten Lannert verkörpert. Abseits der Leinwand ist der Schauspieler, der seit fast 20 Jahren im Chiemgau zu Hause ist, bekannt für sein soziales Engagement: „Mir ist es persönlich ein großes Anliegen zu helfen. Ich unterstütze schon lange verschiedene Organisationen und Projekte, hatte in diesem Zusammenhang viele unvergessliche Begegnungen mit Menschen und das macht mir viel Freude. Gerne nutze ich die Chance, diese wichtigen Initiativen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und damit Menschen zum Helfen zu bewegen, denn schon jeder Euro zählt hier.“ 

Auch Stefan Dettl, Frontmann von „LaBrassBanda“, ist überzeugt: „Gerade wenn die Sonne im Leben mal nicht scheint, sind Menschen wichtig, die sich um einen kümmern.“ Gemeinsam mit seinem Bandkollegen und Fabian Jungreithmayr plauderte er über den Tour Alltag mit Auftritten in aller Welt. Über den Abend performten sie mehrere Songs aus dem Repertoire der bayerischen Kultband und sorgten für Applaus und Jubel beim Publikum. 

Nach einer Tombola, die von einer Vielzahl regionaler Partner unterstützt wurde, folgte eine hochkarätige Auktion. Versteigert wurden vier einzigartige Erlebnisse: Ein gemeinsamer „Tatort“-Abend mit Richy Müller vor dem heimischen TV – unter viel Beifall ersteigert vom „LaBrassBanda“ Frontmann höchstpersönlich – sowie ein Tag beim Langlaufen zusammen mit dem vierfachen Olympia-Medaillengewinner Tobias Angerer, eine Polostunde mit Eva Brühl als bester Polospielerin Deutschlands und auch ein VIP-Konzert-Erlebnis auf der Tour von „LaBrassBanda“. Knapp 10.000 Euro konnten allein auf diese Weise für den Verein gesammelt werden.

Neben den Stars des Abends glänzte auch das Team von Gut Ising, im Service und auch kulinarisch. Küchendirektor Rüdiger Linke sorgte für ein Sechs-Gänge-Menü erster Güte – darunter gebeizte Lachsforelle mit Kürbiskern Miso, Kürbismousse und salziger Florentiner oder auch geschmortes Kalbsbäckchen an Burgunderjus mit getrüffeltem Kohlrabi und Kartoffelcreme. 

Nach Ende des abwechslungsreichen Gala-Programms übernahm DJ Buster Ring und sorgte für ausgelassene Stimmung auf der Tanzfläche. Christoph Leinberger zeigte sich hoch zufrieden: „Die Spendengala bis zum Beginn der Pandemie schon eine Tradition auf Gut Ising und ich freue mich, dass wir in diesem Jahr daran wieder anknüpfen konnten. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und ich bin sehr stolz auf die beachtliche Spendensumme. Mein Dank gilt allen Sponsoren, Partnern und Gästen für ihren persönlichen Beitrag zu diesem gelungenen Abend. Wir freuen uns schon heute auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.“

Auch Prof. Dr. Dirk Zaak zog ein überaus positives Fazit: „Ich bin geradezu überwältigt von der Hilfsbereitschaft, die wir hier erfahren haben. Für uns als gemeinnütziger Verein ist es wichtig, öffentliche Aufmerksamkeit zu erzeugen und mit diesem Abend tragen wir die Bedeutung unserer Arbeit weiter nach außen. Dies wird auch im Nachgang zum Event weiter Früchte tragen und aus Erfahrung kann ich sagen, dass auch in den nächsten Wochen noch mit weiteren Spendeneingängen zu rechnen ist. Danke an Christoph Leinberger und sein Team für die großartige Charity Gala!“

Für alle, die den Verein weiter unterstützen möchten, hier das Spendenkonto:
IBAN: DE57 7105 2050 0040 5801 85
BIC BYLADEM1TST
Kontoinhaber: Gemeinsam gegen den Krebs e.V. 

Pressemitteilung Wilde & Partner Communications GmbH

Kommentare