Miss Chiemgau mit Triathlon-Virus infiziert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Miss Chiemgau Manuela Mügge (zur größeren Ansicht bitte hier klicken).

Chieming - Das "Local Heroes"-Projekt will Einsteiger fit für den Triathlon machen. Nun hat es einen ganz besonderen Schützling: Manuela Mügge, amtierende Miss Chiemgau. Wo hat sie Defizite?

Miss Chiemgau Manuela Mügge hat sich angesteckt: Sie hat sich mit dem Triathlon-Virus infiziert. Sie weiß auch genau wann und wo: Im Zielbereich des dritten Chiemsee Triathlons in diesem Sommer, als sie die Teilnehmer mit ihrem charmanten Lächeln empfangen hat. „Ich war von Anfang an total begeistert von der Atmosphäre, bei der Vorstellung, auch einmal durchs Ziel laufen zu können, war die Entscheidung eigentlich schon gefallen“, sagt die amtierende Miss Chiemgau.

Die Staffel-Finalisten 2014

Inzwischen folgten der Entscheidung Taten: Sie trainiert schon fleißig und mit Ehrgeiz. „Diese drei Disziplinen hintereinander zu bewältigen, ist für mich eine große Herausforderung, aber auch ein Ziel!“ Fürs Schwimmen habe sie sich gleich nach dem Wettkampf Ende Juni Hilfe gesucht, das Lauftraining laufe auch schon auf Hochtouren und um ihre Defizite beim Rennradfahren kümmern sich die beiden Coaches Friderike und Bernd Rose. Die beiden machen auch schon seit dem ersten Chiemsee Triathlon Einsteiger in dem „Local Heroes“-Projekt fit für deren Triathlon-Premiere.

Für die vierte Auflage des Wettkampfes am 28. Juni 2015, Sonntag, werden auch wieder drei Teilnehmer gesucht, die sich an die Kurzdistanz mit 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometern im Sattel und zehn Kilometern in den Laufschuhen wagen möchten. „Mit unseren beiden erfahrenen Trainern machen wir Neulinge auf den Punkt genau fit für ihr Debüt, Angst vor einem Triathlon braucht nämlich niemand zu haben“, sagt Chiemsee-Triathlon-Ausrichter Sven Hindl von Wechselszene Sportpromotion. „Ohne die Unterstützung und die wöchentlich strukturierten Trainingspläne, sowie einem festen Ziel vor Augen, hätte ich wahrscheinlich nie einen Triathlon gemacht“, lobte Jennifer Thiem, die in diesem Jahr das Glück hatte, bei dem Projekt mitmachen zu dürfen.

Interessierte sollten sich beeilen, Bewerbungen für das „Local Heroes“-Projekt 2015 werden noch bis Sonntag, den 7. Dezember, angenommen. Und mit etwas Glück können die auserwählten Teilnehmer dann wie Manuela Mügge in etwas mehr als einem halben Jahr den Wettkampf in einer der schönsten Urlaubsregionen genießen: „Allein die unglaublich schöne Kulisse macht diesen Triathlon zu einem sehr sehenswerten Sportereignis in der Region.“ Weitere Informationen zum Chiemsee Triathlon im Allgemeinen sowie zu den Local Heroes gibt es unter www.chiemsee-triathlon.com.

Pressemeldung Wechselszene Sportpromotion

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser