Unfall samt Folgecrash auf Staatsstraße bei Chieming

Rimstinger kracht in Gegenverkehr: Drei Schwerverletzte

+

Chieming - Am Dienstagabend kam es auf der Staatsstraße 2095 im Ortsteil Egerer zu einem schweren Unfall und einem Folgecrash. Es gab insgesamt drei Schwer- und einen Leichtverletzten. Jetzt liegen weitere Details vor:

UPDATE, 18. Dezember, 5.45 Uhr:

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Dienstagabend, 17. Dezember, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Rimstinger mit seinem BMW die Staatsstraße 2095 im Chieminger Ortsteil Egerer. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache erschrak der Fahrzeugführer und zog nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er mit dem entgegenkommenden Ford eines 26-jährigen Pittenharters und seiner 27-jährigen Beifahrerin frontal.

Durch den Zusammenstoß wurden die drei Insassen schwer verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die Schadenhöhe wird auf 23.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.


Unmittelbar nach dem Unfall leitete eine dahinter fahrende 18-jährige Fahrzeugführerin aus Chieming mit ihrem Opel eine Vollbremsung ein, um eine Kollision mit der Unfallstelle zu verhindern. Eine nachfolgende 33-jährige Chiemingerin konnte ihren Ford nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den vorausfahrenden Opel auf. Durch den Zusammenstoß wurde die Ford-Fahrerin ebenfalls leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von weiteren 2.000 Euro.

Unfall auf der St2095 bei Chieming am Dienstagabend

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Die beiden Unfälle wurden durch die Polizeiinspektion Traunstein aufgenommen. Hierbei wurden die Beamten durch den Rettungsdienst und fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Chieming unterstützt.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Update, 20.40 Uhr

Ein BMW-Fahrer fuhr am Dienstag auf der St2095 von Seebruck in Richtung Chieming. Gegen 17.15 Uhr musste er bei Egerer einem Tier ausweichen und zog auf die Gegenfahrbahn. Genau in diesem Moment befuhr ein Ford die Staatsstraße. Die beiden Autofahrer konnten nicht mehr reagieren und krachten frontal zusammen. 

Die beiden Fahrer und die Beifahrerin im Ford wurden schwer verletzt und vom BRK in ein Krankenhaus gebracht. In Folge des schweren Unfalls kam es nur wenige Meter weiter zu einem Auffahrunfall. Eine Ford-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr bei einer Opel-Fahrerin auf, die auf Grund des Unfalls abbremste. Hier wurde die Opel-Fahrerin leicht verletzt.

Die Feuerwehren Chieming und Seebruck sperrten die Straße, leiteten den Verkehr um und reinigten die Unfallstelle. Vom BRK waren zwei Rettungswagen und der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Der Unfall wurde von der Polizei Traunstein aufgenommen.

Update, 18.47 Uhr - St2095 bei Chieming wieder frei

Weiterhin sind die genauen Umstände des Unfalls nicht bekannt. Auch wie viele Personen verletzt wurden, ist derzeit offen. Die St2095 konnte aber mittlerweile wieder freigegeben werden.

Erstmeldung

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagabend, den 17. Dezember, gegen 17 Uhr im Chieminger Ortsteil Egerer. Bei dem Unfall an der Kreuzung St2095 und Truchtlachinger Straße, zwischen Seebruck und Chieming, waren nach ersten Informationen von vor Ort vier Fahrzeuge beteiligt. Mindestens eine Person soll schwer verletzt worden sein. Die St2095 ist derzeit komplett gesperrt.

*Weitere Informationen und Bilder folgen*

ma 

Kommentare