Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Edeka-Märkten der Region

Sterneköchin Maria Probst aus Chieming stellt ihre Gewürzmischungen in Chieming vor

Maria Probst präsentierte bereits vor Geschäftsöffnung die von ihr kreierten Gewürzmischungen.
+
Maria Probst präsentierte bereits vor Geschäftsöffnung die von ihr kreierten Gewürzmischungen.

Erneut zusammengewirkt haben Heinz Wallner aus Chieming und die ebenfalls aus Chieming stammende Maria Probst, die sich als Gourmet-Köchin in der Toskana im eigenen Restaurant „Tenda Rossa“ bereits einen Michelin-Stern erworben hat.

Chieming - Während der italienischen Lockdown-Zeit kreierte sie bei einem Heimatbesuch bereits in Wallners Traunsteiner „Fischladl“ Fischspezialitäten, nun hatte Wallner als Initiator die Idee, von Probst entwickelte Gewürzmischungen in die Edeka-Märkte der Region zu bringen.

Wallner kennt den Betreiber der Salzburger Kochschule „Edelweiss Cooking School“, Johann Bauer, und dieser stellte den Kontakt zur Firma Christl Gewürztechnologie nahe Braunau in Oberösterreich her, in der 70 Mitarbeiter mit der Herstellung von Gewürzen beschäftigt sind. So entstanden sechs bayerisch-italienische Gewürzmischungen „für‘d Henna“ („spezie per il pollo“), „für‘s Wuid“ („selvaggeta“), für‘n Fisch („pesce“), „für‘s Rindviech“ („manzo“), „für‘d Sau“ („maiale“) und „zum Grillen“ („griglia“) mit doppeltem Deckel, um das Gewürzaroma möglichst lange zu erhalten.

Der Bezirksleiter der zwölf Edeka-Pfeilstetter-Filialen, Maximilian Kurz, nahm den Kontakt zur Edeka Hauptzentrale in Hamburg auf, wo die in Österreich produzierten Gewürzdosen ins gesamtdeutsche Edeka-Sortiment eingepflegt wurden. „Zunächst wussten die Hamburger mit am „G‘würz für‘s Rindviech“ wenig anzufangen, doch mittlerweile kann das Produkt von allen deutschen Edeka-Läden über den Kassenscanner gezogen werden.“

Vorerst gibt es die Gewürzdosen nur in den Edeka-Pfeilstetter-Filialen, sie könnten aber auch schon bald in anderen Edeka-Märkten zu haben sein. Zur Vorstellung des Gewürzsortiments gekommen ist neben Florian Lichtenegger vom Hersteller Christl Gewürztechnologie auch Bürgermeister Stefan Reichelt, der Maria Probst im Dezember 2020 als Michelin-Stern-Trägerin einen Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde ermöglichte.

Da unter Marktleiter Peter Kobusch der Chieminger Edeka-Markt 2018 als „bester deutscher Edeka-Markt“ prämiert wurde, traf sich bei der Gewürzvorstellung von Maria Probst ein Personenkreis, der für kulinarische Qualität und Kundenfreundlichkeit steht.

zaa

Kommentare