Pressemitteilung Landschulheim Schloss Ising

"Wir möchten gerne die Schule zurückerobern!"

+
Die Isinger Schülerin Paula Siebert bearbeitet ihre tägliche Aufgabe des Corona-Spiels, diesmal das Chaos am Lehrerparkplatz.

Chieming - Mit täglichen Rätseln in den Osterferien kämpfen die Isinger Schüler spielerisch gegen den Bösewicht "Tutorius Coronus".

"Die Kinder freuen sich jeden Tag drauf!" Seitdem ihre Tochter Paula am freiwilligen Rätselspiel "Recapture School" des Isinger Gymnasiums teilnimmt, beobachtet Stefanie Siebert, wie sich die Sechtklässlerin täglich mit ihrer Vierergruppe zusammenruft, um die jeweils neue Aufgabe zu lösen. "Erobert euch eure Schule zurück!" ist das Thema des Spiels, das sich die Tuturen des Isinger Gymnasiums ausgedacht haben und das derzeit viele der Fünft- und Sechstklässler spielen. 


"Ich, Tutorius Coronus, bin jetzt der Herrscher über Ising", stellt sich ein Bösewicht vor. "Die Schule ist in meiner Gewalt." Die Buben und Mädchen können ihn nur besiegen und die Schule zurückerobern, wenn sie die täglichen Aufgaben lösen und damit den Gesamtcode entschlüsseln. "Echt cool" finden die Füntklässler Lorenz Wagnerberger und Carl Somogyi das Spiel, "danke für die Mühe!". Dieser Dank geht an die Tutoren, die sich nicht nur die Aufgaben ausgedacht hatten, sondern auch täglich den Rücklauf der Lösungen in Empfang nehmen. Denn jeden Tag kurz vor Mitternacht schaltet Christina Reißl, die Betreuerin der Tutoren, die Aufgabe frei, und die kleinen Gymnasiasten müssen diese Aufgabe bis zwölf Uhr mittags lösen, wenn sie die Maximalzahl von drei Sternen erhalten wollen. Zu späteren Zeiten erhalten die Kinder nur noch zwei oder einen Stern. 

"Heute mussten wir in möglichst wenigen Zügen ein rotes Auto aus dem völlig zugeparkten Lehrerstellplatz herausholen", berichtet Paula Siebert. "Blöd war, dass man die Autos wie in Echt nur vor- und zurück fahren konnte, und nicht seitwärts." Paula löste diese Aufgabe, indem sie die Vorlage vergrößerte und die Autos ausschnitt und so hin- und herschieben konnte. "Für eine Aufgabe mussten wir sogar eine Drehscheibe basteln, und damit ein Lösungswort in Zahlen übersetzen."

Pressemitteilung Landschulheim Schloss Ising

Kommentare