Auto von Österreicher in Wagen von Traunsteinerin geschoben

Zweifacher Auffahrunfall: Chieminger bremst zu spät

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Ein Chieminger verursachte durch zu spätes Abbremsen am Donnerstagabend einen mehrfachen Auffahrunfall.

Am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, befuhr eine 53-jährige Traunsteinerin mit ihrem Auto die Grabenstätter Straße von Chieming in Fahrtrichtung Grabenstätt. Die Traunsteinerin wollte dann abbiegen und musste hierzu verkehrsbedingt anhalten. 

Ein hinter ihr fahrender Mann aus Österreich bemerkte dies rechtzeitig und hielt hinter der Traunsteinerin an. Ein nachfolgender Autofahrer aus Chieming übersah dies und fuhr auf den Wagen des Österreichers auf. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Österreichers auf den Wagen der Traunsteinerin geschoben

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Die Fahrbahn musste durch die Freiwillige Feuerwehr Chieming, aufgrund auslaufender Betriebsstoffe, gereinigt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von gut 3.500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser