Der Keller Steff beim Heimat-Open-Air

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der "Keller Steff" aus Übersee.
  • schließen

Chieming - Vom 19. bis 21. September steht Chieming unter dem Motto: fünf Künstler – drei Tage – eine "gmahde Wiesn". Was Sie beim Heimat-Open Air erwartet:

An drei Abenden präsentieren sich auf der Musikwiesn fünf Liedermacher aus dem deutschsprachigen Alpenraum mit bayerischer Mundart, untermalt mit Gitarre und Mundharmonika, Folk, Pop und Rock. Der Veranstaltungsort ist tatsächlich eine Wiese  direkt am Ufer des Sees, wo die "Klima-Schwestern" aus dem Chiemgau, "Vait" aus Bad Aibling, der Südtiroler "Herbert Pixner", das niederbayerische Urgestein "Weiherer" und der "Keller Steff" aus Übersee auftreten.

Die "Klima-Schwestern"

"Uns war es wichtig, im herrlichen Ambiente des Chiemsees - außerhalb von Konzertsälen - einaußergewöhnliches Event mit angesagten bayerischen Künstlern auf die Beine zu stellen, die man in dieser Kombination sonst nicht erlebt", erklärt der Musikliebhaber und Initiator Klaus Boschner.

"Vait" aus Bad Aibling.

Die erste Veranstaltung beginnt am 19. September um 18 Uhr mit den "Klima-Schwestern". Ihnen ist mit dem zweiten Album "Unterwegs" der große Wurf gelungen. Mit ihren kreativen, mal lauten, mal leisen, mal langsamen und mal schnellen Songs unterhalten sie die Besucher. Danach gehört "Vait" die Bühne am See. Seit zwei Jahren tourt die Band mit Frontmann Ralf Müller aus Bad Aibling durchs Land. Gemeinsam mit Benedikt Dorn, Paul Schmitz und Stefan Strattner hat er längst seine Fan-Gemeinde gefunden.

Am 20. September bestreitet das "Herbert Pixner Projekt" den Konzertabend ab 19 Uhr. Seine Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne hat sich längst in der alpinen Musikszene etabliert.

Das niederbayerische Urgestein "Weiherer".

Der klangvolle Abschluss der "Chieminger Musikwiesn" ist ein Doppel an bayerischer Musik: Ab 17 Uhr gibt sichder langhaarige "Liederbombenleger" Weiherer mit Band die Ehre. Ein Abend zum Schmunzeln, Nachdenken, Mitsingen und Mitfühlen. Schließlich tritt der niederbayerische Liedermacher seit elf Jahren mit Gitarre, Mundharmonika und seinem urbayerischem Mundwerk auf der Bühne. Mit seinem halben Dutzend veröffentlichten Alben ist Weiherer der Vorreiter der jungen bayerischen und deutschen Liedermacher-Szene. Nach ihm kommt einer mit dem Motto "Langsam pressiert’s!". So zumindest nennt der Keller Steff seine neue CD. In gewohnter Weise, aber mit neuen Songs präsentiert er mit seiner Band das Leben – so wie es ist: nicht immer geradlinig.

Tickets für die Chieminger Musikwiesn und weitere Künstlerinfos gibt es im Internet unter www.chieminger-musikwiesn.de.

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser