Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weihnachtsbasar-Erlös kommt gleich zwei Hilfsprojekten zugute

Isinger Gymnasium unterstützt Hilfsaktion in der Region und Bildungsinitiative in Madagaskar

Verbindungslehrerin Julia Dorfner, Schulleiterin Catrin Brandl, 2. Schülersprecher Remo Ritter, Unicef-Kooperationspartnerin Iris Huber und Verbindungslehrer Bernhard Rautz freuen sich über den dicken Spendenscheck für das Projekt „Let us learn“
+
Verbindungslehrerin Julia Dorfner, Schulleiterin Catrin Brandl, 2. Schülersprecher Remo Ritter, Unicef-Kooperationspartnerin Iris Huber und Verbindungslehrer Bernhard Rautz freuen sich über den dicken Spendenscheck für das Projekt „Let us learn“

Das Isinger Gymnasium spendet den Erlös ihres Weihnachtsbasars an gleich zwei Hilfsprojekte. Zum einen unterstützt die Isiniger Schulgemeinschaft die Weihnachts-Hilfsaktion „Wunschbaum“ des Vereins Vergissmeinnicht Chiemgau e.V. Der andere Teil geht an die UNICEF-Bildungsinitiative „Let us learn“ in Madagaskar.

Die Meldung im Wortlaut:

Ising - Nach dem erfolgreichen Weihnachtsbasar am Isinger Gymnasium, an dem die Schüler durch den Verkauf selbstgebastelter Weihnachtsdeko eine stolze Summe zusammenbekommen haben, erfolgten nun die Spendenübergaben. In der Nähe und in der Ferne zu helfen war dieses Jahr das doppelte Spendenanliegen der Isinger Schulgemeinschaft.

Zum einen unterstützt sie mit der Weihnachts-Hilfsaktion „Wunschbaum“, organisiert vom Vergissmeinnicht Chiemgau e.V., ein regionales Herzensprojekt. Finanziell in Not geratene, kranke oder auf Hilfe angewiesene Menschen aus der Region tragen ihre großen und kleinen Wünsche an die Organisation heran. „Dieses Jahr haben die Anfragen stark zugenommen“, berichtet Erster Vorstand Birgit Sailer. Eine Entwicklung, die sie vor allem in gestiegenen Lebenshaltungs- und Energiekosten begründet sieht. Das Gymnasium Ising leistet mit einer Spendensumme von 1100 Euro seinen Beitrag zur Unterstützung dieses Projekts.

(von links): Kassenwärtin Friederike Seibold (3. v. re.) und 1. Vorstand Birgit Sailer (2. v. re.) des Vergissmeinnicht Chiemgau e.V. besuchten Schulleiterin Catrin Brandl (re.), die Verbindungslehrkräfte Bernhard Rautz und Julia Dorfner sowie den 2. Schülersprecher Remo Ritter (von li.) zur Spendenübergabe am Gymnasium Ising.

Dass das überregionale Spendenprojekt einen schulischen Kontext hat, war Schülern, Lehrkräften und Schulleitung gleichermaßen wichtig. Deshalb gehen weitere 1500 Euro an die von der Unicef ins Leben gerufene BildungsinitiativeLet us learn in Madagaskar. Das Projekt sorgt mit einem starken Fokus auf der Mädchenförderung dafür, dass alle Kinder weiterführende Schulen besuchen können. „Gerade in den aktuellen Krisenzeiten ist eine so große Spendenbereitschaft nicht selbstverständlich“, freute sich Iris Huber von der Unicef-Gruppe Rosenheim über die großzügige Spendensumme.

Pressemitteilung Gymnasium Ising

Kommentare