Entwarnung für Mühlener Gruppe

Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming/Grabenstätt/Vachendorf - Die Mühlener Gruppe gibt Entwarnung. Die Chlorkonzentration ist konstant und somit darf das Wasser aus der Leitung wieder getrunken werden. Gechlort werden muss aber weiterhin. 

Das Trinkwasser im Bereich der  Mühlener Gruppe muss nicht mehr abgekocht werden. Das teilt das Gesundheitsamt Traunstein mit. 

Seit Montag wird durchweg eine den rechtlichen Vorgaben entsprechendeChlorkonzentration zwischen 0,1 und 0,3 mg/l erreicht. Damit ist jetzt sichergestellt, dass das gechlorte Trinkwasser wieder ohne Einschränkungen verwendet werden kann. 

Die Chlorung des Leitungsnetzes ist weiterhin notwendig. Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung wird daher weiterhin die Verwendung von abgepacktem Wasser empfohlen. 

Über die Ursachen der vorübergehenden Verunreinigung gibt es noch keine Erkenntnisse. Weitere Informationen zum Trinkwasser werden vom Wasserversorger im Internetauftritt unter www.mühlener-gruppe.de bereitgestellt. Weitere Fragen beantwortet die Mühlener Gruppe unter 0861/5282 oder das Gesundheitsamt am Landratsamt Traunstein unter 0861/58-147.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Lukas Schulze (Symbolbild) 

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser