Spendengala: Über 33.000 Euro für UNICEF

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Chieming - Einen kleinen Teil der großen Not lindern: Mit diesem Ziel vor Augen, lud das Hotel Gut Ising zur großen UNICEF-Spendengala ein. Eine großartige Summe kam dabei zu Stande:

„Wo viele Hände sind, wird die Last nicht schwer“

Gut Ising lud am Wochenende zur großen UNICEF-Spendengala ein, die ein großartiges Ergebnis erzielte. Christoph Leinberger, General Manager vom Hotel Gut Ising, kann dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Scheck von insgesamt 33.140 Euro übergeben. „Ich bin dankbar und begeistert von der großen Spendenbereitschaft unserer 150 Gäste und dem herausragenden Engagement einer Vielzahl von Sponsoren, die diese Gala tatkräftig unterstützt haben. Angesichts der Krisen in aller Welt, unter denen die Kinder stets am allermeisten leiden, ist dies unser gemeinsamer Beitrag, um wenigstens einen kleinen Teil der großen Not zu lindern.“

Erfolgreiche UNICEF Spendengala auf Gut Ising

Großzügige Unterstützung von 35 Unternehmen

Freudige Gesichter bei der Preisverteilung der Tombola

Fernsehmoderator Gerhard Schmitt-Thiel führte charmant durch einen abwechslungsreichen Abend und untermalte die Versteigerung, durch welche − neben den Eintrittsgeldern und der Tombola − die hohe Spendensumme zustande kam. 35 Unternehmen – viele davon aus dem Chiemgau − engagierten sich als großzügige Sponsoren. Großer Dank gilt dabei unter anderem der Firma Herecon, Elisa Berzaghi-Freymann, Wienninger Bier, Overworld Wines, Firma Lermer, Firma Bierbichler sowie dem Fotografen Tobias Brummer. Feinste Gut Isinger Kulinarik in Form eines Galamenüs begleitete den Charity-Event mit Auftritten der Sängerin Eva Norel, deren Lieder von Bildern des Naturfilmers Gogol Lobmayr begleitet wurden. Immer im Fokus stand trotz festlicher Stimmung die Not der Kinder in Krisengebieten. Ingrid Patzschke, Vorsitzende der UNICEF- Arbeitsgruppe Süd-Ost-Bayern und Moderator Gerhard Schmitt-Thiel fanden hierfür die richtigen Worte: „Es ist niemandem geholfen, wenn wir aufhören zu lachen. Es geht darum offenen Herzens mit der Problematik umzugehen und UNICEF zu unterstützen.“

Größter Nothilfe-Aufruf in der UNICEF-Geschichte

Gut Ising hatte bereits im vergangenen Jahr eine Spendengala zugunsten von UNICEF veranstaltet. 2014 aber, so Christoph Leinberger, sei es noch wichtiger geworden, nicht wegzusehen. UNICEF hat im Sommer den größten Nothilfe-Aufruf seiner Geschichte gestartet – 59 Millionen Kinder in 50 Ländern benötigten sofortige Hilfe und humanitäre Unterstützung. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist in 150 Ländern der Welt mit 130 sogenannten Länderbüros vertreten, die die Hilfe vor Ort organisieren. „Es freut uns die unermüdliche Arbeit der Sektion Süd-Ost-Bayern mit einem beachtlichen Betrag, der von einem Ansprechpartner vor Ort verteilt wird, unterstützen zu können“, sagt Christoph Leinberger.

Der Erlös der Abendveranstaltung kommt ausschließlich bedürftigen Kindern in Konfliktgebieten zu Gute. Im Zentrum stehen der Irak, Südsudan, Syrien und die Zentralafrikanische Republik, wo vor allem Trinkwasser und sanitäre Anlagen, Nahrung sowie Notschulen und psychosoziale Hilfe gebraucht werden. Claudia Graus, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Komitees für UNICEF, berichtete von ihrem Besuch im Nordirak Ende Oktober: „Die Zustände sind besorgniserregend. Ein Vater und Flüchtling, der Krieg und Flucht überlebte, steht mit Ratlosigkeit vor der Herausforderung seine Familie über den Winter zu retten.“ So appellierte Claudia Graus an die Unterstützung von UNICEF, um hilfebedürftigen und traumatisierten Kindern eine Basis der Normalität zu schaffen.

w&p

Zurück zur Übersicht: Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser