Chiemsee-Alpenland will umweltfreundlich arbeiten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Energieberater des Landratsamtes Rosenheim, Christian Pappenberger, Veronika Benkert und Dr. Wolfgang Gnettner (von links), in Aktion.

Bernau/Felden - Die Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG möchte mit ihrer täglichen Arbeit die Umwelt nicht unnötig belasten.

"Eine intakte Natur ist unser größtes Kapital. Wenn wir die schöne Region touristisch vermarkten wollen, sollten wir auch zu ihrem Erhalt beitragen", sagt Geschäftsführerin Claudia Leppin. Energieberater des Landratsamtes Rosenheim hatten den Stromverbrauch der Geschäftsstelle kürzlich untersucht und der Geschäftsführerin Tipps zum Energiesparen in den Bereichen IT und Beleuchtung gegeben. Leppin kündigte an, die Umsetzung konsequent zu betreiben. Um bis zu 20 Prozent kann die Geschäftsstelle damit ihren Stromverbrauch senken.

Pressemeldung Chiemsee-Alpenland Tourismus

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser