Chiemsee ist "Lebendiger See des Jahres 2014"

+

Chiemsee - Der Global Nature Fund vergibt jährlich den Titel "Lebendiger See des Jahres". 2014 wurde der Chiemsee aufgrund seiner ökologischen Bedeutung gewählt.

Der Chiemsee ist zum "Lebendigen See des Jahres 2014" gewählt worden. Dieser Titel wird jedes Jahr anlässlich des Weltwassertags am 22. März von der Umweltschutzorganisation Global Nature Fund (GNF) vergeben. Mit der Wahl dieses Sees sollten seine ökologische Bedeutung und die Notwendigkeit einer umfassenden Bildung für Natur und Umwelt in den Mittelpunkt gerückt werden, teilte die GNF mit.

Der Chiemsee ist mit einer Fläche von fast 80 Quadratkilometern der drittgrößte See Deutschlands.  Er ist mit knapp 80 Quadratkilometern der drittgrößte See Deutschlands und ein wichtiges Rückzugsgebiet für viele bedrohte Wasser- und Watvogelarten. "Bis zu 30.000 Wasservögel überwintern und rund 3000 brüten hier." 

Dies ist nur möglich, da hier ein „sanfter Tourismus“ herrscht. Dieser soll die Schönheit und Besonderheit des Naturraumes und die langfristige Attraktivität als Touristenregion wahren.

Sonnenuntergang am Chiemsee

Sonnenuntergang am Chiemsee

Malerischer Sonnenuntergang am Chiemsee

Der Chiemsee eine der größten Tourismusdestinationen in Deutschland. Für den Großraum München dient er zur Nacherholung, und in Süddeutschland ist der See mit dem umgebenden Chiemgau, der durch die Alpennähe landschaftlich besonders reizvoll ist, eines der beliebtesten Urlaubsziele überhaupt.

2013 wurde der Mindelsee (nähe Bodensee) zum "Lebendigsten" gewählt, 2012 gewann der Stechlinsee (nahe Potsdam). 

RedRo24

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser