Keine Mückenplage? Das sagen unsere User

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Chiemsee - Einzelne Touristiker und Bürgermeister am Chiemsee meinen, es gebe dort keine Mückenplage. Unsere Facebook-User sehen das zum größten Teil anders.

 

Schon kurz nachdem das Hochwasser weite Teile der Region heimgesucht hatte, gab es Mücken-Alarm. Eine regelrechte Plage sollte nach Ansich von Experten an vielen Gewässern ausbrechen. Gegenüber unserer Redaktion bestätigte auch der Geschäftsführer des Abwasser- und Umweltverbandes Chiemsee, dass es wesentlich mehr Mücken geben würde als in vergangenen Jahren.

Diese Darstellung wollen Touristiker jedoch nicht so stehen lassen. Von einer Mückenplage könne nicht die Rede sein, sagte beispielsweise Peter Stocker, der Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes im Landkreis Traunstein, gegenüber dem Radiosender Bayernwelle SüdOst. Stocker betreibt selbst ein Hotel am Chiemsee.

Grabenstätts Bürgermeister Georg Schützinger stimmte ihm zu. Er habe vor Ort festgestellt, dass es nicht überdurchschnittlich viele Mücken gebe.

In 10 Minuten komplett zerstochen

Lesen Sie dazu auch:

Chiemsee droht Mücken-Plage

Viele unserer User schildern jedoch völlig andere Verhältnisse am Chiemsee. Direkt am Wasser, wie beispielsweise in Seebruck, Übersee oder auf der Herreninsel, sei es kaum auszuhalten. "Ich kenne jemanden, der auf der Herreninsel arbeitet. Die können nicht einmal die Terrasse aufmachen, weil ganze Schwärme dort sind", schrieb Magdalena H. über Facebook. "10 Minuten am See und man ist komplett zerstochen", meint Anja B. und zahlreiche andere Facebook-User schildern ähnliche Erlebnisse.

Die Einschätzung der von Peter Stocker und Georg Schützinger konnten bisther nur wenige User nachvollziehen. "Sie haben recht, es gibt keine Mückenplage am Chiemsee. Es gleicht schon eher einer Invasion, die sich über den Freistaat ausbreitet", kommentierte Thomas N. deren Aussagen. Brigitte H. ist der Ansicht, dass eigene Interessen dahinter stecken: "Klar sagen die alle, es gibt keine Plage, weil sonst niemand mehr an den Chiemsee fährt!"

Nervig, aber nicht unerträglich

Ganz so dramatisch sieht es allerdings auch nicht jeder. Alex M., der nach eigener Angabe 30 Meter vom Chiemsee entfernt wohnt, meint: "Nervig ist es allemal, aber nicht unerträglich." Auch Gertrud L. hat heuer noch keine Mückenplage erlebt: "Wohn auch in Übersee, aber wohl weit genug vom See entfernt... hab nie sonderliche Probleme mit Mücken."

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser