Gewinner der QR-Code-Schnitzeljagd steht fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Franz Mayer („additive bike“) und Christina Pfaffinger (Chiemsee-Alpenland Tourismus) mit dem Hauptpreis der QR-Code-Schnitzeljagd.

Chiemsee - Die Chiemsee-Alpenland-Schnitzeljagd des Tourismusverbandes war ein voller Erfolg. Der Sieger der QR-Code-Schnitzeljagd steht fest.

Die heimische Region in und um Rosenheim erfüllt alle Voraussetzungen als geradezu perfektes Urlaubsgebiet für Familien. 2013 stellte der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland deshalb das Thema „Familienurlaub“ in das Zentrum der Aktivitäten.

Als Jahresgewinnspiel konnten Tages- und Übernachtungsgäste im vergangenen Jahr mit ihrem Smartphone quer durch die ganze Region auf QR-Code-Schnitzeljagd gehen. Die spannende Rallye führte zu beliebten Familienausflugszielen, zu Thermen, Aussichtsbergen und zu Anbietern regionaler Schmankerl. Hinter jedem QR-Code verbarg sich dabei eine Frage zu dem jeweiligen Ausflugsziel, bei jeder richtigen Beantwortung erhielten die Teilnehmer einen Buchstaben für das Lösungswort. Unter den zahlreichen richtigen Einsendungen verloste Chiemsee-Alpenland Tourismus als Hauptpreis ein hochwertiges E-Bike des Priener Herstellers "additive bike". Dem glücklichen Gewinner, einem Gast aus Würzburg, konnte das E-Bike jetzt als Paket zugestellt werden.

Zusätzlich zu Anzeigenschaltungen und einer spezifischen Ausrichtung der Websitewww.chiemsee-alpenland.de legte der Tourismusverband spezielle Broschüren für die Kampagne auf. So gab es einen Informationsprospekt extra für Familien, außerdem wurde  neben der regulären „Gästecard“ - eine spezielle Gästekarte für Kinder eingeführt. Ein neues Allwetterprogramm „Heiter bis wolkig“, ideal auch für Familien, rundete das Angebot ab. Als „Chiemsee-Bua“ bzw. „Alpen-Madl“ zierten dabei die Gewinner des Chiemsee-Alpenland-Fotowettbewerbs Florian aus Rimsting und Sophia aus Oberaudorf die Titelblätter der Broschüren und Veröffentlichungen.

Darüber hinaus warb die Region mit den Erlebnisangeboten für Familien. So kann man in der Region beispielsweise jodelnd den Berg hinaufwandern, mit dem Familienkajak in See stechen oder im selbstgebauten Kanu den Fluss erkunden. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken und zu erleben: Piratenschifffahrten auf dem Chiemsee, Märchenwanderungen auf der Herreninsel, Ritterführungen in Aschau, Wildniskurse im Bad Feilnbach oder die Kinder-Kulturwoche auf Gut Immling. Auch mit der städtischen Galerie Rosenheim wurden Familienspecials entwickelt.

Chiemsee-Alpenland-Geschäftsführerin Christina Pfaffinger: „Das Familienjahr 2013 haben wir zum Anlass genommen, die Angebote für Familien in der Region zu erweitern und zu verbessern. Allen Gastgeber, Gastronomen und Leistungsträgern, die sich mit familienfreundlichen Angeboten eingebracht haben, danken wir. Sie wurden von uns im Zuge der Kampagne besonders beworben und herausgestellt. Mit dem Schwerpunkt ‘Familienurlaub im Chiemsee-Alpenland‘ haben wir gezeigt, dass wir für Groß und Klein eine Region zum Wohlfühlen und Spaßhaben sind. Eine Ausrichtungen, von der wir auch in den nächsten Jahren mit Sicherheit profitieren werden."

Pressemeldung Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser