Wasserwacht Bernau und Prien Donnerstagnacht im Einsatz

Katamaran kentert auf dem Chiemsee - zwei Personen gerettet

+

Chiemsee - Auf Höhe Hungerstein bei der Herreninsel kenterte Donnerstagnacht ein Katamaran. Daraufhin rückte die Wasserwacht Bernau und Prien aus und retten zwei Personen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Donnerstagnacht wurde die Wasserwacht Bernau zusammen mit den Kollegen der Wasserwacht Prien und dem Landrettungsdienst zu einem gekenterten Katamaran auf dem Chiemsee Höhe Hungerstein bei der Herreninsel um 0 Uhr alarmiert. 

Ziemlich zeitgleich kamen die Motorrettungsboote der Wasserwacht Prien (Rotkreuz Prien 99/1) zusammen mit dem Motorrettungsboot der Wasserwacht Bernau (99/2) an der Einsatzstelle an. Eines der zwei Besatzungsmitglieder wurde aufgrund starker Unterkühlung sofort von den Kollegen aus Prien versorgt und mit dem Schiff ins Krankenhaus Prien gebracht. 

Die Wasserwacht Bernau kümmerte sich zusammen mit dem zweiten Besatzungsmitglied um den gekenterten Katamaran und stellten diesen wieder auf. In der Zwischenzeit rückte auch ein zweites Motorrettungsboot nach (Wasserwacht Bernau 99/1), dieses übernahm jedoch nur noch Absicherungsmaßnahmen. Anschließend wurde der Katamaran in den Heimathafen beim Schraml in Prien geschleppt. Einsatzende war dann gegen 2.15 Uhr.

Pressemitteilung Wasserwacht Bernau

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT