Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Tests mehr notwendig

Kinder herzlich willkommen: Chiemsee-Kasperltheater über die Feiertage im Dauereinsatz

Das Chiemsee-Kasperltheater ist mit seinem neuen mobilen Bühnenanhänger unterwegs. Dieser wurde von der Bundesregierung als „pandemiebedingte Investition“ auf dem Topf „Neustart Kultur“ gefördert.
+
Das Chiemsee-Kasperltheater ist mit seinem neuen mobilen Bühnenanhänger unterwegs. Dieser wurde von der Bundesregierung als „pandemiebedingte Investition“ auf dem Topf „Neustart Kultur“ gefördert.

Für das verlängerte Wochenende gibts den Chiemsee-Kasperl mit einem Mammut-Programm: An verschiedenen Tagen gibt es über das lange Wochenende hinweg zahlreiche Aufführungen an unterschiedlichen Standorten.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Prien - Der Kasperl hat ja einiges nachzuholen, deshalb nutzt das Chiemsee-Kasperltheater den Feiertag Fronleichnam, den Brückentag und das folgende Wochenende zum Dauereinsatz. Die Vorstellungen finden alle unter freiem Himmel statt. Corona-Tests oder Impfnachweise sind nicht mehr nötig. Natürlich werden die Hygiene- und Abstandsregeln trotzdem eingehalten. Am Platz dürfen auch die Masken abgenommen werden.

Das Chiemsee-Kasperltheater ist mit seinem neuen mobilen Bühnenanhänger unterwegs. Dieser wurde von der Bundesregierung als „pandemiebedingte Investition“ auf dem Topf „Neustart Kultur“ gefördert.

Am Fronleichnamstag, den 3. Juni gibts gleich zwei Kasperlvorstellungen im Achental: Um 11 Uhr heißt es auf dem Parkplatz von Edeka Kaltschmid in Grassau „Kasperl und der Frühstücksdieb“. Um 16 Uhr tritt Stephan Mikat auf dem Parkplatz von Edeka Mayer (die Besucherplätze sind hier überdacht) in Reit im Winkl auf und spielt „Kasperl & der Blumenstrauss“. Mit diesem Stück gastiert das Chiemsee-Kasperltheater am Freitag, den 4. Juni um 16 Uhr auch auf dem Hartplatz der Grundschule Steinhöring.

Ebenfalls „Kasperl & der Blumenstrauss“ wird am Samstag, den 5. Juni (11 Uhr im überdachten Schulhof der Realschulen) in Prien und am Sonntag, den 6. Juni (11 Uhr vor der Grundschule) in Bernau gespielt.

Nach den Vorstellungen können die Kinder wieder Fotos mit dem Kasperl machen. Ermäßigte Kinderkarten für 5 Euro gibts im Vorverkauf unter www.chiemsee-kasperl.de. Reguläre Eintrittskarten zum Preis von 7 Euro sind auch jeweils an der Tageskasse ab 30 Minuten vor Spielbeginn erhältlich.

Pressemitteilung „Chiemsee-Kasperl“

Kommentare