Angebot des Klosters

Bald Asylbewerber auf der Fraueninsel?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chiemsee - Wo könnten in der Gemeinde Chiemsee Asylbewerber untergebracht werden? Mit dieser Frage hat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag auseinander gesetzt.

Gemeindeeigene Flächen zur Unterbringung von Flüchtlingen stünden nicht zur Verfügung, so ein Gemeindesprecher auf Nachfrage des Radiosenders Charivari. Allerdings bestehe ein Angebot des Klosters. Dem Landratsamt Rosenheim wurden Möglichkeiten in der Außenstelle in Gollenshausen beziehungsweise Mitterndorf gemeldet.

Auf der Fraueninsel selbst könnten keine Flüchtlinge im Kloster untergebracht werden. Grund dafür sei die schlechte Infrastruktur, wie eine gute Busanbindung oder eine gute ärztliche Versorgung, die gefordert werden, heißt es. Ob letztendlich in der Außenstelle des Klosters Asylbewerberunterkünfte eingerichtet werden, hängt vom Landkreis ab. Dieser hatte alle Gemeinden, die bisher noch keine Asylbewerber aufgenommen haben, darum gebeten mögliche Flächen zu melden.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser