Seit Dienstag verschwunden

Haben sie diese Hündin mit Warnweste gesehen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Seebruck/Übersee - Seit Dienstagnachmittag wird die Deutsche-Jagdterrier-Hündin Senta vermisst. Am Tag ihres Verschwindens trug sie eine leuchtend-gelbe Warnweste.

Wie uns die Besitzerin Susann Sill per E-Mail mitteilte, verschwand Senta bei einer Nachsuche nach einem Wildunfall im Straßenverkehr auf der Strecke zwischen Seebruck und Pavolding.

Auf der, auch auf dem Foto oben abgebildeten, Warnweste steht die Handy-Nummer von Frau Sill, so dass ein Finder sie schnell benachrichtigen könnte.

Die sehr gut ausgebildete Hündin war schon oft erfolgreich bei der Rettung verschollener Hunde in Deutschland und Österreich im Einsatz - jetzt aber wird sie selbst vermisst!

Senta ist etwa 35 Zentimeter hoch, hat schwarzes Fell mit rotbrauen Pfoten und Fang. Auffallend an ihr ist auch, dass der linke Hinterlauf durch eine Verletzung und anschließende OP vernarbt und leicht nach außen gedreht ist.

Bei Hinweisen, die zur Auffindung der Hündin führen, wird eine Belohnung in Aussicht gestellt. Diese sind an Manfred Friedrich aus Übersee zu richten. Seine Telefonnummer lautet: 0152 / 09 84 2003.

Anmerkung der Redaktion: Die bisher im Artikel genannte Telefonnummer wurde berichtigt.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser