Edeka Chiemsee-Center muss schließen

Prien - Nach 26 Jahren wird das Edeka Chiemsee-Center im Juli geschlossen. Das unsanierte Gebäude ist für den Geschäftsführer nicht mehr tragbar. 28 Mitarbeiter verlieren ihren Job.

28 Mitarbeiter verlieren durch die Schließung des Edeka Chiemsee-Center in Prien ihren Job. Der Edeka in Prien schließt zum 16. Juli. Der Geschäftsführer Günter Bienert hatte lange um eine Sanierung des Gebäudes durch die Verpächter gekämpft, inzwischen sind die Umstände für ihn untragbar. Er gibt sein Geschäft auf, weil ihm die Besitzer des Gebäudes nicht genug entgegenkommen sind. Er habe die Pacht von knapp 18.000 Euro am Ende gekürzt, weil das Gebäude seit dem Bau nicht saniert worden sei. Im Sommer sei es 42 Grad warm geworden, die Heizkosten im Winter immens.

Das Chiemsee-Center im unsanierten Zustand weiter zu betreiben habe sich einfach nicht gerechnet, so Bienert. Im Jahr seiner Eröffnung 1975 war der Supermarkt der größte zwischen Rosenheim und Traunstein.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser