Überschwemmungen verhindern

Bachhamer Weiher in Eggstätt wird entschlammt: Moderner Saugroboter schützt Tier und Natur

Bachhamer Weiher in Eggstätt
+
Der Bachhamer Weiher wird entschlammt

Der Bachhamer Weiher ist ein beliebtes Ziel für Eggstätter Angler. Darüber hinaus ist er Bestandteil eines nachhaltigen Hochwasserschutzkonzeptes für den Ortsteil Bachham.

Die Meldung im Wortlaut:


Nur mit einem leistungsfähigen Rückhaltebecken können Überschwemmungssituationen wie 2013 verhindert werden. Um diese wichtige Funktion für die Zukunft zu erhalten, hat die Gemeinde eine Schlammentnahme aus dem Bachhamer Weiher in Auftrag gegeben, mit den Arbeiten wird in den kommenden Wochen begonnen:

„Die von uns beauftragte Firma wird voraussichtlich rund 2.500 Kubikmeter Schlamm vom Boden des Weihers entnehmen. Dieser Schlamm wird dann in unmittelbarer Nähe gelagert und nach erfolgter Trocknung von Landwirten aus der Gemeinde auf ihren Flächen ausgebracht.“, so Eggstätts Bürgermeister Christian Glas zu der geplanten Maßnahme.


Wichtig ist ihm, dass die Arbeiten mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Wasserwirtschaftsamt abgestimmt sind: „Wir arbeiten hier sehr eng zusammen. Vor der Absaugung werden die im Weiher befindlichen Fische entnommen. Darüber hinaus wird ein GPS-gesteuerter Saugroboter eingesetzt, der mit einem zusätzlichen Schutzgitter auch Kleinsttiere vor dem Absaugen schützt. Zudem verbleibt rund ein Drittel der Schlammschicht im Bachhamer Weiher – als wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen.“

Die Arbeiten müssen aus natur- und tierschutzrechtlichen Gründen bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Zudem ist das Jahr 2020 ein idealer Zeitpunkt für die Maßnahmen, da aufgrund des Lock-Downs im Frühjahr der Fischereiverein verhältnismäßig wenig Fischer im Bachhamer Weiher ausgesetzt hatte.

Pressemitteilung Gemeinde Eggstätt

Kommentare