Sonderveröffentlichung im Gmoa-Blattl

Bürgerversammlung in Eggstätt dieses Jahr in gedruckter Form

Eggstätt - Die ständig steigenden Corona-Infektionszahlen haben jetzt auch Auswirkungen auf die für 27. November geplante Bürgerversammlung der Gemeinde Eggstätt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Auf Grund der Infektionsschutzmaßnahmen hätte die Bürgerversammlung nur mit einer stark begrenzten Zuschauerzahl durchgeführt werden können – bis zu vier Termine wären nötig gewesen, um die geforderte Öffentlichkeit herzustellen. „Unser oberstes Anliegen ist die Gesundheit und das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb haben wir uns gegen die Durchführung einer Bürgerversammlung in diesem Jahr entschieden.“, so Eggstätts Bürgermeister Christian Glas.

Da das Abhalten einer Bürgerversammlung allerdings zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde gehöre, hat sich Eggstätt für einen neuen Weg entschieden. „Wir werden die Berichte der Bürgerversammlung dieses Jahr in der Dezemberausgabe des Gmoa-Blattls als Sonderveröffentlichung abdrucken. Dieses Vorgehen ist mit dem Landratsamt als Aufsichtsbehörde abgestimmt. Uns ist die Information der Bürgerinnen und Bürger wichtig – wir wollen nicht abwarten, bis sich die Infektionslage beruhigt hat, sondern jetzt transparent über das Gemeindeleben im abgelaufenen Jahr berichten.“, so Christian Glas. Das Gmoa-Blattl erscheint Mitte Dezember und enthält neben dem Jahresrückblick des Bürgermeisters, jeweils einen Bericht aus der Geschäftsleitung, dem Bauamt, der Kämmerei sowie aus der Tourist-Information.

Alle Eggstätterinnen und Eggstätter haben zudem die Möglichkeit Anfragen an die Gemeinde zu stellen. Diese können per Post, E-Mail (anfragen@eggstaett.de) oder mündlich zur Niederschrift bis zum 15. Dezember in der Gemeinde eingehen und werden dann in einer der darauffolgenden Gemeinderatssitzungen vom Gremium behandelt.

Pressemeldung der Gemeinde Eggstätt

Rubriklistenbild: © picture alliance/Uwe Anspach/dpa (Symbolbild)

Kommentare