Haushalt verabschiedet 

Hier investiert die Gemeinde Eggstätt im Jahr 2018

+
  • schließen

Eggstätt -  Der Haushalt der Gemeinde für das Jahr 2018 ist fix. Am Dienstagabend standen in der Gemeinderatssitzung der Gemeinde Eggstätt die Zahlen im Mittelpunkt. 

Die Gemeinde Eggstätt verabschiedete in der jüngsten Gemeinderatssitzung einstimmig den Haushalt für das Jahr 2018. Neuverschuldung, Schuldenabbau und die wichtigsten Investitionen - wir haben die Zahlen für Sie:

Insgesamt 7,9 Millionen Euro beträgt der Haushalt der Gemeinde. Davon im Verwaltungshaushalt 5,1 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt 2,8 Millionen Euro.

Die wichtigsten Investitionen:

Wie Kämmerer Christoph Kraus auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, liegen die Hauptausgaben hauptsächlich im Bereich der Schule. Für Sanierungsmaßnahmen werden rund 650.000 Euro veranschlagt. 400.000 Euro will man in die Sanierung von Ortsstraßen stecken. "Der Breitbandausbau, der dieses Jahr hoffentlich abgeschlossen wird, kostet rund 421.000 Euro, dafür bekommen wir vom Freistaat aber eine Förderung in Höhe von 337.000 Euro", sagte Kraus. 

Schulden

Die ordentliche Tilgung liege bei 290.000 Euro, die außerordentliche noch einmal 94.000 Euro. Somit kommt man bei einem Schuldenstand von derzeit 1,5 Millionen Euro heraus.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser