Pressemeldung Gemeinde Eggstätt

Ministerpräsident Söder übernimmt Schirmherrschaft für Burschenfest 2019

+
Gruppenbild des Katholischen Burschenvereins mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und 2. Bürgermeister der Gemeinde Eggstätt, Christian Glas.

Eggstätt - Im August 2019 feiert der Burschenverein sein großes 110-jähriges Gründungsfest. Dafür hat Ministerpräsident Söder nun die Schirmherrschaft übernommen. Auch in Höslwang wurde um Patenschaft gebeten.

Ein gelungenes Fest braucht auch einen besonderen Schirmherren – der Katholische Burschenverein Eggstätt suchte sich für sein 110-jähriges Gründungsfest im August 2019 den frisch wiedergewählten bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder für dieses ehrenvolle Amt aus. 

Bitten in Versform vorgebracht

Zusammen mit Fahne und Teilen des Musikvereins Eggstätt machte sich eine 32 Mann starke Delegation auf in die Staatskanzlei nach München. Dort begrüßte Ministerpräsident Söder die Burschen im Kuppelsaal persönlich, bevor der 2. Bürgermeister der Gemeinde Eggstätt, Christian Glas, in der Tradition eines „Hochzeitsladers“ das Anliegen des Burschenvereins in drei Bitten und in Versform vorbrachte. 

Zunächst erbaten die Burschen. die Übernahme der Schirmherrschaft durch den Ministerpräsidenten. Nachdem dieser ohne Zögern zustimmte, folge die zweite Bitte um die Spende eines Schirmherrenbandes für die Eggstätter Fahne. Die dritte Bitte um die Anwesenheit des Ministerpräsidenten am Fest wurde ebenso wie die Spende um das Fahnenband von Dr. Söder angenommen. Nach jeder erfolgreichen Bitte jubelten die Burschen mit einem dreifachen „AAA-HUI“ und kurzer Musikeinlage im Kuppelsaal. Die Akustik sorgte dabei für eine ganz besondere Stimmung.

Gelungene Verbindung aus Tradition und Moderne

Nach den Bitten bedanke sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder bei den Burschen für die ehrenvolle Aufgabe als Schirmherr das Gründungsjubiläum begleiten zu dürfen. Er versprach den Burschen sogar, seinen Sommerurlaub im kommenden Jahr so legen zu wollen, dass er am Festsonntag persönlich in Eggstätt dabei sein kann. In einer kurzen Rede sprach er von der Stärke Bayerns, die sich aus der gelungenen Verbindung aus Tradition und Moderne ergibt. Ehrenamt und die breite Vereinskultur pflegten und erhielten die bayerische Kultur bis heute.

Auch in Höslwang um Patenschaft gebeten

Wie es außerdem der Brauch verlangt marschierte der Katholische Burschenverein Eggstätt, unterstützt vom 2. Bürgermeister Christian Glas, nach Höslwang, um für einen Paten zum 110-Jährigen Gründungsfest zu bitten. Die Burschen starteten ausgestattet mit dem richtigen Reiseproviant zusammen mit der Eggstätter Musikkapelle zu Fuß in Richtung Höslwang. 

Dort angekommen spendierten die Eggstätter Burschen erst einmal 100 Liter Bier um die Verhandlungen schnell und glimpflich abzuwickeln. Doch trotz dieser kleinen Bestechung verliefen die anschließenden Verhandlungen hart und schmerzhaft – was nicht zuletzt am extra angefertigten kantigen Holzscheit lag. Immerhin mussten die Burschen nicht hungern, ein scharfer Salat, eine würzige Fischsuppe und ein besonderes Weißwursteis standen auf der Speisekarte. Nach gut einer Stunde Verhandlung einigten sich die Vorstände auf 297 Maß Bier, eine Dreifaltigkeit und für jeden Höslwanger ein Essensmarkerl am Festsonntag und schon war ein Pate für das 110-jährige Burschenjubiläum gefunden.

Bitte auf die Pfeile im Eck klicken, um das ganze Bild zu sehen: (Von links) Katharina Estner Fahnenbraut, Peter Plank Fähnrich, Christian Daxenberger Schriftführer, Dominik Friedrich 2.Vorstand, Hans Plank 1.Vorstand, Ludwig Estner Festleiter, Josef Unterhauser Kassier, Bene Langl Festleiter, Felix Babel 3.Vorstand, Christian Glas 2. Bürgermeister. 

Der Katholische Burschenverein Eggstätt feiert sein 110-jähriges Bestehen vom 14. bis 19. August 2019 mit einem bunten Programm. Zum Bieranstich am 14. August spielt die Obinger Blaskapelle, bevor am Feiertag Maria Himmelfahrt eine Liveband nach Eggstätt kommt. Am Freitag, den 16. August findet für alle Jungen und Junggebliebenen die beliebte Welle 1-Party statt. Kabarett mit Martina Schwarzmann steht am 17. August auf dem Programm. Der Festsonntag wird von der Blaskappelle „Jung Otting“ umrahmt, bevor die Festtage am Montag, den 19. August klassisch mit einem Kesselfleischessen mit Gstandzlsingen am Tag der Betriebe und Vereine ausklingen.

Pressemeldung Gemeinde Eggstätt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT