Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Vandalismus an Wahlplakaten in Eggstätt

Bürgermeister stinksauer: „Das ist kein Dumme-Jungen-Streich!“

Zerstörte Wahlplakte in Eggstätt
+
Die zerstörten Wahlplakate in Eggstätt.

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende (4./5. September) einige der an der Anschlagtafel an der Chiemseestraße in Eggstätt angebrachten Wahlplakate zerstört und teilweise heruntergerissen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eggstätt - Die Gemeinde, Eigentümer der Anschlagtafel, hat umgehend Anzeige gegen Unbekannt erstattet. „Es handelt sich hier nicht um einen Dumme-Jungen-Streich oder ein Kavaliersdelikt, sondern um Vandalismus. Dem gehen wir nach und haben deshalb Anzeige bei der Polizei erstattet.“, so Eggstätts Bürgermeister Christian Glas, der gleichzeitig nochmals an die Vernunft der Täter appelliert und darum bittet, dass keine derartigen Vorfälle mehr geschehen.

Wer Hinweise zu dem oder den Tätern hat, kann sich direkt bei der Polizeiinspektion Prien oder bei der Gemeinde Eggstätt, Telefon 08056/9046-0, melden.

Pressemeldung der Gemeinde Eggstätt

Kommentare