Übergreifen auf Stall noch rechtzeitig verhindert

100 Feuerwehrler im Einsatz gegen Brand in Werkstatt

+
  • schließen

Eggstätt - Um 17.40 Uhr wurde die Feuerwehr zum Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Eggstätt alarmiert. 

Update 20.03 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

In einem Bauernhof bei Eggstätt kam es am 02.07.2018, gegen 17.40 Uhr, in der Traktorgarage, die zugleich als Werkstatt dient, aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand, wodurch die Räumlichkeit mitsamt Inventar beschädigt wurde.

Der Brandherd befindet sich unterhalb des Heubodens und direkt neben dem Stall, in dem sich zu dieser Zeit 30 Rinder befanden.

Der Brandleider wurde bei dem Versuch, den Brand zu löschen von Nachbarn, unterstützt.

Letztendlich wurde der Brand durch die Feuerwehren Eggstätt, Breitbrunn, Prien, Bad Endorf, Hemhof, Rimsting, Gstadt und Gollenshausen, die mit ca. 100 Einsatzkräften vor Ort waren, gelöscht.

Brand in Werkstatt auf Bauernhof

An der Garage/Werkstatt entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Weitere Sachschäden entstanden nicht. Es wurden weder Personen noch Tiere verletzt.

Die Ermittlungen wurden durch die Polizeiinspektion Prien am Chiemsee übernommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Erstmeldung

Zum Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb wurde die Feuerwehr kurz vor 18 Uhr alarmiert. Laut ersten Informationen von vor Ort brannte die Werkstatt auf dem Gelände. 

Ein Übergreifen auf den benachbarten Stall konnten die Einsatzkräfte noch verhindern. Verletzt wurde bei dem Brand offenbar niemand.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/amf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser