Züge durch Busse ersetzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Die Deutsche Bahn erneuert zwischen Prien und Übersee auf rund acht Kilometern die Gleise.

Um diese Strecke auf technisch hohem Standard zu halten, werden nach eigenen Angaben nicht nur Schwellen und Schienen ausgetauscht, sondern zusätzlich eine Schutzschicht eingebaut.

Unter anderem ergeben sich folgenden Änderungen von Sonntag, 4. Oktober, 23 Uhr bis Montag, 9. November, im Fahrplan: Die Hälfte der Regionalverkehrszüge zwischen Prien und Traunstein werden durch Busse ersetzt. In Richtung Salzburg fahren die meisten Regionalexpresszüge nur mit geringer Verspätung, die Regionalbahnen aus München enden in Prien. Dort haben die Reisenden Anschluss an den Ersatzbus nach Traunstein. Wegen der längeren Busfahrzeiten ist der Anschluss in Traunstein nicht möglich.

In Richtung München fahren die Regionalexpresszüge (RE) alle zwei Stunden zwischen München und Salzburg. Die Regionalbahnen von Salzburg nach München werden zwischen Traunstein und Prien durch Busse ersetzt. Die Ersatzbusse fahren etwa 40 Minuten früher ab, um in Prien die Züge zur Weiterfahrt zu erreichen.

Kunden mit gültiger DB-Zeitkarte (Abo-, Jahres-, Monats- oder Wochenkarte) können an bestimmten Tagen Fernverkehrszüge ohne Aufpreis auf dem freigegebenen Streckenabschnitt nutzen.

Die Deutsche Bahn informiert ihre Kunden am Telefon unter den Nummer 01805/996633 und 08005/996655. Weitere Informationen gibt"s im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

re/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser