Einmal quer über das Stoppelfeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Übersee - Im Oktober dröhnen wieder die Motoren auf dem Acker. Wer holt dieses Jahr die meisten Punkte beim Stoppelfeldrennen um den Mudracingcup?

Termin:

8. und 9. Oktober 2011 in Übersee am Chiemsee

Das schon seit sieben Jahren im Herbst in Übersee stattfindende Stoppelfeldrennen um den Mudracingcup, begeistert nicht nur die Fahrer der Autos und MotoCross Motorräder, sondern auch die Zuschauer, denen mehr geboten wird, als Motorenlärm, Schlamm und Benzingeruch: feinste Bewirtung, eine zuschauerfreundliche Strecke, top Organisation, ausreichend Parkplätze und eine professionelle Moderation. Das samstägliche Auto-Einzelzeitfahren und das Motocross Rennen verschiedenster Klassen am Sonntag sind natürlich der Veranstaltungsmittelpunkt. In Erinnerung an die inoffiziellen Maisfeldrennen der 80er Jahre im Achental, haben Charly Eireiner und Peter Stöger, zusammen mit dem AMSC Übersee-Feldwies im DMV als Veranstalter, 2004 das Stoppelfeldrennen ins Leben gerufen. Als offiziell genehmigte Trainings- & Rennveranstaltung für die Mitglieder des „Allgemeinen Motor Sport Clubs“ Übersee-Feldwies geplant, entwickelte sich innerhalb eines Jahres ein Motorsportevent für Auto und Motorrad, für Jung und Alt, aus den verschiedensten Regionen.

Das Autocross Einzelzeitfahren, bei dem zwei Fahrer pro Team und Auto eine möglichst geringe Gesamtzeit „erfahren“ müssen, ist der Publikumsmagnet. Es sind die skurilst gepimpten Autos am Start. Das Spektrum reicht von straßenzugelassenen Kleinwägen a la Ford Fiesta oder Nissan Sunny bis zu allradgetriebenen, turboaufgeladenen Sonderkarosserieformen aller Fabrikate. Eine anspruchsvolle und materialverschleißende Strecke mit „Colt-Seavers“ Sprung bringt so manch strassentaugliches Gefährt an seine Grenzen. Die schon fast todesmutigen Fahrer kämpfen um Prestige und Ehre, obwohl auch mittlerweile relativ hoch dotierte Preise auf die Sieger der verschiedenen Kategorien warten: Bester Sprung – langlebigstes Auto – beste Einzelzeit – schönstes Auto

Das Siegerteam mit der schnellsten Gesamtzeit (sechs Läufe mit einem Streichergebnis) darf den Mudracingcup für ein Jahr mit nach Hause nehmen, bis es im nächsten Jahr wieder heisst: Gentlemen, start your engines!

Motorcross Rennen über das Stoppelfeld

Nach mehreren Jahren „Freien Fahrens“ beim Überseer Stoppelfeldrennen ist das Motocross Rennen mittlerweile fest etabliert und ein Fixtermin im Rennkalender der Chiemgauer Motocrossfahrer. Der 2011 ins Leben gerufene Chiemgau Cross Cup soll es dem Nachwuchs ermöglichen, sich sportlich fair zu messen. Und all dies mit überschaubaren finanziellen Mitteln und im Sinne des fair-play. Es soll von den erfahrenen Fahrern Technik, Disziplin und Taktik gelernt werden und dabei wird der Chiemgau-Cross-Meister ermittelt. Das ist das Ziel der vier Gründungsvereine MSC Ruhpolding, RTC Traunstein, AMSC Übersee, MSC Tittmoning- Kirchanschöring. Es ist ein Cup mit verschiedenartigsten Veranstaltungen, die jeder Verein eigenverantwortlich durchführt und dann in eine Wertung zusammen einbringt. Derjenige, der über die vier Läufe die meisten Punkte sammelt, ist am Ende der "Chiemgau-Cross-Meister 2011".

Pressemitteilung AMSC Übersee-Feldwies

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser