Bayerische Staatsmedaille für Dr. Hildebrandt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dr. Ulrich Hildebrandt mit seiner Ehefrau und Dietolf Hämel, Geschäftsführer der Klinik St. Irmingard.

Bad Endorf - Dr. Hildebrandt ist mit der bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Gesunheit ausgezeichnet worden. Der Kardiologe ist an der Klink St. Irmingard tätig.

Im Rahmen der Verleihung der bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Gesundheit ist auch Dr. Ulrich Hildebrandt, Chefarzt Kardiologie der Klinik St. Irmingard, geehrt worden. Dietolf Hämel, Geschäftsführer der Klinik St. Irmingard, dankt dem Kardiologen für seine Verdienste für die Klinik und darüber hinaus.

Die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um die Gesundheit wird vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit jährlich an Personen, Vereinigungen oder Kommunen verliehen, die sich herausragende Verdienste um die Gesundheit erworben haben. Die Staatsmedaille stellt die höchste Auszeichnung dar, die der Bayerische Staat für „Verdienste um die Gesundheit" zu vergeben hat.

Hildebrandt erklärt, dass er in der Medaille eine Verpflichtung sehe, weiter seine Ziele zu verfolgen: Die Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen und die Vernetzung der Akteure auf diesem Gebiet weiter voranzutreiben. Die Idee dazu entstand bei seiner Tätigkeit in der Herzchirurgie in Großhadern aus dem Erleben, dass viele Herzoperationen vermeidbar sind, wenn die Betroffenen früher für ihre Gesundheit aktiv werden.

Dr. Ulrich Hildebrandt ist Mitglied des Vorstandes der Landesarbeitsgemeinschaft für kardiologische Rehabilitation und Prävention in Bayern, einem Verein, der sich für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen einsetzt.

Das ehrenamtliche Engagement des Kardiologen für die Verbreitung von Informationen über Herzerkrankungen und die Vermittlung präventiver Ansätze in der Öffentlichkeit geht weit über die üblichen ärztlichen Pflichtaufgaben hinaus.

Dr. Ulrich Hildebrandt war im Rahmen der von der Marktgemeinde Prien am Chiemsee veranstalteten „Priener Gesundheitswoche 2012" als Dozent tätig. Durch seine exzellenten Fachvorträge im Bereich der Kardiologie wertete er die gesamte Veranstaltungswoche enorm auf und trug so erheblich zum großen Erfolg der Gesundheitswoche bei.

Seine von ihm veranstalteten Arzt-Patienten-Foren finden seit über 20 Jahren jährlich in München im Hotel Bayerischer Hof und seit 1994 auch abwechselnd im Kultur- und Kongresszentrum KUKO Rosenheim oder am Chiemsee statt.

Unter der Leitung von Dr. Ulrich Hildebrandt finden zusammen mit einem Team der Klinik St. Irmingard in Prien und Mitarbeitern anderer Kliniken zweimal jährlich „Kreta-Herzwochen" auf Kreta statt. Teilnehmer dieser Seminare erhalten Informationen zu Themen wie Ernährung, körperliche Aktivität, Stress und Entspannung. Mit dem von ihm initiierten Kardio-Trekking vom Chiemsee zum Königssee ermöglicht er Herzpatienten, mit Wanderungen die Berge für ihre Gesundheit zu nutzen. Sein Ziel ist es, das Zitat von Leonardo da Vinci erleben zu lassen: Bewegung ist Leben.

Pressemitteilung Klink St. Irmingard

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser