Eine Ehrung für die Ehrenamtlichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Zahlreiche Ehrenamtliche aus dem Landkreis erhielten am Dienstag eine Anerkennung für ihr gesellschaftliches Engagement.

Immer da zu sein, wenn jemand Hilfe brauche, das sei ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft, sagte Landrat Josef Neiderhell am Dienstagnachmittag, 25. September, bei der Ehrung von Bürgerinnen und Bürgern auf Schloss Hartmannsberg. Er sei glücklich, dass er für die Gesellschaft danken könne.

Neiderhell überreichte das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern an Horst Barnikel aus Kolbermoor, Magdalena Herzog aus Stephanskirchen und Josef Kink aus Aschau. Für ihre langjährige Tätigkeit beim Bayerischen Roten Kreuz erhielten Helmut Brand und Christian Kasser aus Wasserburg, Thomas Sedlmair aus Feldkirchen-Westerham, Marianne Wilsch aus Edling, Kathi Hellmeier aus Schnaitsee und Norbert Kotter aus Bad Aibling das Ehrenzeichen am Bande. Josef Lipp aus Edling, Albert Lindauer aus Rott und Leonhard Lechner aus Bad Aibling wurden für ihre verdiente langjährige Tätigkeit als Feldgeschworene geehrt. Zudem überreichte der Landrat die Goldene Ehrenamtskarte an Horst Henke aus Bernau, Johann Linner aus Wasserburg, Sven Neuwirth aus Bruckmühl und Stefan Opitz aus Raubling.

Inzwischen kann die Ehrenamtskarte allein im Landkreis bei über 30 Akzeptanzpartnern genutzt werden. Ein herzliches Vergelts Gott gab es heute auch von zahlreich anwesenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie von Karl-Heinrich Zeuner, dem Vorsitzenden des BRK-Kreisverbands Rosenheim und Richard Schreiner, dem stellvertretenden Leiter des Vermessungsamtes Rosenheim.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser