Zum zweiten Mal mit Drogen am Steuer erwischt

Bad Endorf - Drogen genommen, auf das Mofa geschwungen, der Polizei in die Arme gefahren - und das schon zum zweiten Mal: Ein 28-Jähriger wird auf seinen Schein lange Zeit verzichten müssen.

Am 28. Oktober kontrollierten gegen 23.30 Uhr Beamte der Priener Polizeiinspektion einen 28-jährigen Mofafahrer, der die Bad Endorfer Kreuzstraße befuhr.

Im Rahmen der durchgeführten Kontrolle verhielt sich der 28-Jährige äußerst nervös. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Beamten und brachte heraus, dass der Mann Amphetamin konsumiert hatte, bevor er die Fahrt antrat.

Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Im Rahmen der Sachbehandlung stellte sich heraus, dass dem 28-Jährigen die Fahrerlaubnis bereits wegen Drogen im Straßenverkehr entzogen worden war.

Die zudem bevorstehende Medizinisch-Psychologische Untersuchung wird der Mofafahrer wohl aufgrund der durchgeführten Kontrolle noch einige Zeit hinausschieben dürfen. Den Bad Endorfer erwartet nun erneut ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Pressemitteilung Polizei Prien am Chiemsee

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser