Stop-Schild missachtet - Totalschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Endorf - Weil ein VW das Stoppschild missachtet hatte, räumte er ein anderes Auto ab, das anschließend gegen ein Verkehrsschild schleuderte.

Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr kam es in Bad Endorf, auf der Staatsstraße 2095 zu einem Unfall mit hohem Sachschaden. Ein 49-jähriger Raublinger Unternehmer fuhr mit seinem VW Caddy von Hofham kommend und wollte die Staatsstraße in Richtung Batterberg überqueren. Eigentlich hätte er vor der Kreuzung stehen bleiben müssen, dies ordnete das Verkehrsschild „Stop, Vorfahrt gewähren“ an.

Der Fahrer ignorierte aber dieses Zeichen da er glaubte, dass er die Straße zwischen mehreren Fahrzeugen überqueren könnte. Fatalerweise übersah er aber ein Auto das aus Richtung Traunstein angefahren kam. Er stieß frontal in die linke Seite dieses VW Touran. Der Touran kam aufgrund des Zusammenstosses nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte ein Verkehrszeichen, kam dann wieder auf die Straße und drehte sich dort um 180 Grad. Anschließend blieb er auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegen. Es wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser