Entdecken und begreifen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild mit Seltenheitswert. Die Biberburg nahe der Prienmündung ist zwar vom Weg im Strandbad auf der anderen Uferseite zu sehen, die Tiere selbst aber äußerst selten. Jürgen Pohl, Biberbetreuer für den Chiemsee, der auch regelmäßig an der "Hütte am See" Führungen unter dem Motto "Die Burgherren sind zurück" anbietet, gelang diese Aufnahme in den Abendstunden.

Chiemsee - Den Chiemsee entdecken, seine Vielfalt im und am Wasser begreifen: Darum geht es bei einem großen Aktionstag des Netzwerks "Lebendige Seen Deutschland".

Der Aktionstag für Alt und Jung findet am Mittwoch, 22. September, an der Prienmündung in Westernach statt. Von 9 bis 16 Uhr stellen sich dort viele Vereine, Verbände und Institutionen vor.

Die Veranstaltung ist Teil eines bundesweiten Aktionstages unter dem Motto "Lebendige Seen Deutschland". Eröffnet wird das Programm im Strandbad Schafwaschen vom Schirmherrn, Regierungspräsident Christoph Hillenbrand. Übergeordnetes erklärtes Ziel der Präsentationen ist "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Dahinter steht eine Initiative der Vereinten Nationen.

"Wir freuen uns, dass der Aktionstag ,Lebendige Seen Deutschland - Der Chiemsee' Menschen für diese Idee begeistern möchte", so Professor Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees für die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Dieses Konzept bereitet Menschen darauf vor, Herausforderungen wie Klimawandel und Globalisierung zu bewältigen und sich in der Welt von morgen zurechtzufinden.

Viele regionale und überregionale Partner, Verbände, Organisationen und Vertreter von Behörden sowie Ämtern zeigen ihre Aufgaben, Funktionen und das Zusammenspiel von vielen bei der Erhaltung der Natur und dem Lebensmittel "Wasser".

Der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee stellt den Ringkanal vor, die Wasserwirtschaftsämter Rosenheim und Traunstein präsentieren Modelle von Rückhaltebecken und vom Chiemsee.

Die regionalen Naturschutzbehörden erklären das Konzept der Ruhezonen für Wasservögel am Bayerischen Meer. Vorführungen von Wasserschutzpolizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Deutscher Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) werden sicher nicht nur bei Kindern auf Interesse stoßen.

Eine "Chiemgauer Wasserbotschafterin" erklärt Bedeutung und Herkunft des Mineralwassers. Der "Verein der Natur- und Landschaftsführer Inn-Salzach", der den Aktionstag auch ausrichtet, ist mit seiner Sektion Chiemsee-Chiemgau dabei. Er stellt die vielfältigen Naturführungen vor und lädt zur Teilnahme an Schnupperaktionen ein.

Gerhard Schwab, Biberbeauftragter des Bund Naturschutz (BN) Bayern, kommt mit einem lebenden Jungtier. Biberführungen gehören heuer zu den meistgefragten Führungen, seit sich an der Prienmündung eine Biberfamilie angesiedelt hat.

Dr. Michael Lohmann vom Landesbund für Vogelschutz kann viel über die Vogelwelt am Bayerischen Meer erzählen und Gerhard Märkl vom BN über den Auwald. Dr. Robert Darga vom Naturkunde- und Mammutmuseum Siegsdorf lädt zu "Wanderungen in die Erdgeschichte" ein und Mitarbeiter vom Naturpavillon Übersee stellen die heimischen Fledermäuse vor.

Die Umwelt-Jugendherberge Prien bietet ein "Wasser-Quiz", Berufsfischer Horst Schaber stellt sein Handwerk und seine Gerätschaften vor.

Die Siegsdorfer Petrus- quelle und der Priener Regionalmarkt präsentieren ihre Produktpaletten, der Chiemsee-Alpenland-Tourismusverband und der Chiemgau-Tourismusverband bringen den Besuchern den Freizeitwert des Bayerischen Meeres und der ganzen Region näher.

Das vielseitige Angebot des Aktionstages komplettieren die Chiemsee-Schifffahrt und die "Radl-Hotels" der Region.

Die Angebote sollen besonders Schulklassen nähergebracht werden. Die Veranstalter hoffen aber auch auf viele andere Besucher, die die Chance nutzen, so viele Themen an einem Tag und Ort präsentiert zu bekommen.

db/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser