SPD geschlossen gegen Erdgasbohrungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bundestagskandidat Abuzar Erdogan (rechts) mit Vertretern der Bürgerinitiative gegen Gasbohrungen

Bad Endorf/Rosenheim - Die SPD in der Region unterstützt geschlossen die Proteste gegen die geplanten Erdgasbohrungen unter dem Langbürgner See:

Lesen Sie auch:

Dies erklären die Bundestagsabgeordnete Angelika Graf, die Landtagsabgeordnete Maria Noichl und Bundestagskandidat Abuzar Erdogan. Graf betonte, die SPD-Bundestagsfraktion setze sich im Bundestag für eine dringend notwendige Reform des Bergrechts ein, die aber von der Regierungskoalition bisher blockiert werde.

Noichl, die das Thema weiter im Landtag vorantreiben will, machte deutlich, dass es um den Langbürgner See geht. „Es geht nicht darum, ob nun von Breitbrunn oder Bad Endorf aus gebohrt wird, sondern darum, dass wir keine Bohrung so nah an einem Naturschutzgebiet wollen“, so Noichl. Es gehe dabei auch um die Frage der Gefahr für das Trinkwasser.

Aus dem Archiv: Mahnwache vor dem Rathaus

Mahnwache vor dem Rathaus

„Wir brauchen generell neue Regeln für mehr Transparenz, verbindliche Öffentlichkeitsbeteiligung und eine Stärkung des Trinkwasserschutzes“, erklärte Erdogan. Die aktuelle Diskussion zeige den Nachholbedarf. Im Falle eines Einzugs in den Bundestag wolle er sich in Berlin für eine entsprechende Reform stark machen – die aber wohl nur mit einer rot-grünen Bundesregierung möglich sei.

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Angelika Graf MdB

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser