Autofahrer weicht Reh aus und prallt gegen Haus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erlstätt - Ein junger Autofahrer ist am Montagabend gegen ein Haus geknallt. Weil er einem Reh ausweichen musste, rutschte er von der Fahrbahn und überschlug sich.**Neu: Video**

6.40 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend gegen 21.10 Uhr in Erlstätt. Hier wich ein Fahrzeuglenker, aus Grabenstätt auf der Kreisstraße TS3 kommend, einem Reh, welches auf der Straße stand, aus. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in die angrenzende Wiese.

Der Autofahrer rutschte 200 Meter über die nasse Wiese und durchbrach den Gartenzaun eines dort befindlichen Wohnhauses. Dadurch überschlug er sich und prallte letztendlich an die Hauswand, wo er zum Liegen kam.

Der Fahrzeuglenker hatte großes Glück, da er sich bei dem Unfall lediglich Prellungen am Oberkörper zuzog. Ein aufmerksamer unbeteiligter Verkehrsteilnehmer verständigte den Rettungsdienst. Da das Fahrzeug nicht mehr rollfähig war, musste es mit Bergegerät aus dem Garten geborgen werden.

Erstmeldung:

Am Montagabend ereignete sich in Erlstätt gegen 21.15 Uhr ein schwerer Autounfall. Der noch junge Autofahrer war auf der TS3 in Richtung Traunstein unterwegs. Kurz vor Erlstätt, so die Polizei, musste er einem Reh ausweichen.

Durch das Ausweichen geriet er von der Fahrbahn ab und rutschte mit seinem Auto auf der Wiese, stellte sich quer, mähte eine Hecke nieder und kam an einem Haus schräg zum stehen. Er wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und wurde mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus gebracht.

Die Bergung des Wagens war schwer, da weiterer Schaden am Haus vermieden werden sollte. Anschließend wurde das Auto mit Hilfe eines Traktors geborgen, es entstand kein weiterer Schaden am Haus. Die Polizei schätzt den Schaden am Haus auf etwa 20.000 Euro und am Auto auf 15.000 Euro.

Die TS3 war für längere Zeit in diesem Abschnitt komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Die Feuerwehr Erlstätt war mit etwa 30 Mann im Einsatz. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

Schwerer Unfall in Erlstätt

FDL/Kirchhof

Rubriklistenbild: © FDL/Kirchhof

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser