Letzte Arbeiten an Stromzufuhr für Lift

Erster Aufzug kurz vor der Fertigstellung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der erste Aufzug am Bahnhof nimmt Gestalt an: Ein Kran hat das Gerüst, das für die Montage der Technik nötig ist, auf den Schacht am Gleis 1 gehoben.

Prien - Der erste Aufzug im Priener Bahnhof soll nun bald in Betrieb genommen werden. Dann können Bahnreisende zwischen Bahnhofsgebäude und Gleis 1 bald den Lift benutzen.

Für die Anbindung des Lifts wurde die Unterführung verlängert. "Derzeit finden noch Arbeiten für die Stromzuführung statt", teilte ein Bahnsprecher auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung mit. Diese sollen bis Ende dieser Woche abgeschlossen werden.

Die betriebsbereite Anlage muss dann allerdings noch durch den TÜV abgenommen werden, bevor sie freigegeben werden kann. Der genaue Termin steht deshalb immer noch nicht fest.

Einen Gund für die Verzögerung - ursprünglich war die Inbetriebnahme für September geplant - nannte der Bahnsprecher nicht.

Bis Ende nächster Woche soll auch der Rohbau der zweiten Aufzuganlage am Mittelbahnsteig (Gleis 2 und 3) fast fertig gestellt sein. Eine Verzögerung sei entstanden, weil eine Gleisbaustelle in Bad Endorf zu einer veränderten Zugfreuquenz in Prien auf Gleis 3 geführt habe und so die Arbeiten zeitweise behinderte, erläuterte der Sprecher.

"Geplant war, die Aufzugsmontage dort dieses Jahr abzuschließen. Derzeit bemühen wir uns, dieses Jahr zumindest das Schachtgerüst fertig zu stellen." Der Beginn der Montage sei für Dienstag, 16. November, vorgesehen.

"Die Maschinentechnik kann, realistisch betrachtet, im Hinblick auf den bevorstehenden Winter voraussichtlich nicht mehr abschließend montiert werden. Wir rechnen nun mit der Inbetriebnahme Anfang 2011", so der Sprecher abschließend.

Die beiden Aufzüge, die in die Zuständigkeit der Bahn fallen, gelten als wichtige Verbesserung im Hinblick auf die Landesausstellung ab Mai 2011 auf der Herreninsel anlässlich des 125. Todestags von König Ludwig II. Dann werden noch mehr Bahnreisende in Priren erwartet, die vom Bahnhof aus auf die Insel weiterfahren.

db/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser