Fraueninsel-Feuer schnell im Griff

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Frauenchiemsee - Auf der Fraueninsel ist am Dienstagvormittag ein Feuer ausgebrochen. In einem Pellet-Tank gab es einen Schwelbrand.

Um kurz vor 9.30 Uhr wurde die Sirene auf der Fraueninsel ausgelöst. Der Grund: In einem Wohnhaus wurde Rauchgeruch festgestellt – schnell wurde klar, dass dieser aus einem Pellet-Tank kam

Vier Feuerwehren rückten zur Unterstützung der Insel-Wehr mit der Fähre von Gstadt an, logistisch nicht einfach. Doch es bestand die Gefahr einer Verpuffung bei der Öffnund des Deckels, so dass man auf Nummer sicher gehen wollte. Insgesamt waren neben der Wasserwacht Bernau über 70 Mann der Freiwilligen Feuerwehren Gstadt, Breitbrunn, Prien, Eggstätt und Fraueninsel im Einsatz.

Zum Glück ging das Ganze glimpflich aus und das Feuer war schnell unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte entfernten anschließend die Glutnester aus dem Tank.

Eine Hausbewohnerin wurde vor Ort wegen Verdachts einer Rauchvergiftung ärztlich behandelt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen, die Polizei Prien schließt Brandstiftung jedoch aus.

red-ch24

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser