Fly-In der deutschen Pilotinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Reger Flugbetrieb herrschte am Wochenende auf dem Flugplatz Mühldorf - anstatt wie geplant in Bad Endorf. Rund 90 Mitglieder der Vereinigung deutscher Pilotinnen trafen sich zu einem Fly-In.

Dieses Treffen, ursprünglich in Bad Endorf geplant, musste kurzfristig nach Mühldorf am Inn umgeleiten werden. Für die Organisatorin der Veranstaltung war es ein Leichtes die flexiblen Pilotinnen aus ganz Deutschland sowie Frankreich, Schweiz, Österreich und Luxemburg auf die neue Situation einzustellen. Das Wetter spielte auch mit, so dass eine nach der anderen in Mühldorf einschweben konnte. Ob Segelfliegerin, Hubschrauberpilotin oder Kunstfliegerin - die jüngste Pilotin gerade 17 Jahre, die ältesten über 70 - zeigten die Fliegerinnen mit Bilderbuch-Landungen und Starts, dass sie ihr Handwerk verstehen.

Fly-In der deutschen Pilotinnen

Untergebracht auf der Fraueninsel, stand ein abwechslungsreiches Programm auf dem Plan. Neben dem Erfahrungsaustausch beim gemütlichen Zusammensein, machten sie einen Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen und weiter einen Fußmarsch zur Hölzlaner Alm im Naturschutzgebiet Hohe Tauern. Wer nicht auf den Berg ging, besuchte das Schloß und die König-Ludwig-Ausstellung. Alle Pilotinnen sind wohlbehalten auf ihren Heimatflugplätzen gelandet.

amf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser