Gauheimatabend ein voller Erfolg

+

Frasdorf - Das Festzelt war bis auf den letzten Platz gefüllt - kein Wunder, denn beim Gauheimatabend wurden Tradition und Kultur eindrucksvoll vorgelebt.

Lesen Sie auch:

Farbig, fröhlich und gekonnt präsentierten sich der Trachtenverein „D´Lamstoana“ Frasdorf als Gastgeber und der 23 Vereine starke Chiemgau-Alpenverband beim Gauheimatabend im voll besetzen Festzelt von Frasdorf. Die Frasdorfer Almkirta- und Werkstatt-Musi, die Walchschmied-Sänger aus Oberwössen, der Festverein mit Kindern, Jugendlichen und Aktiven, die Gaujugend- und Gau-Aktivengruppe, Ansager Schorsch Hacher aus Marquartstein-Piesenhausen und die Frasdorfer Goaßlschnalzer sorgten für ein zweistündiges Programm, das von echter Heimatliebe zeugte.

Gauheimatabend in Frasdorf - Teil 1

Festvereins-Vorstand Sepp Enzinger, Bürgermeisterin, Trachtlerin und Schirmherrin Marianne Steindlmüller sowie stellvertretender Gauvorstand Christoph Bauer hießen in ihren Begrüßungen besonders Ehrenvorsitzenden Otto Dufter vom Bayerischen Trachtenverband, Gauvorstände und Abordnungen vom Gauverband I, vom Bayerischen Inngau-Trachtenverband , vom Oberlandler Gau, vom Loisachgau, von den Patenvereinen Höhenmoos und Hohenaschau sowie von den Brauchtumsfreunden aus Bischofsmais willkommen.

Gauheimatabend in Frasdorf - Teil 2

Für beste blasmusikalische Gestaltung und Begleitung der Plattler- und Tanzauftritte sorgte die Musikkapelle Wildenwart unter der Leitung von Wolfgang Kink. Für die Mitglieder der Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbandes war es eine gute Gelegenheit, das erlernte Können nochmals in einem öffentlichen Auftritt zu zeigen ehe es in ein paar Tagen mit einem Sonderzug der Erzdiözese München-Freising zu einem ganz besonderen Auftritt zu Ehren von Papst Benedikt XVI in dessen Sommerresidenz Castel Gandolfo kommt.

Weitere Informationen unter www.gaufest-2012.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser