Neue Prienbrücke: Das sollten Autofahrer wissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Frasdorf - Am 16. März beginnen die Bauarbeiten für die neue, massive Prienbrücke  - die aktuelle befindet sich in einem schlechten Zustand. Was Autofahrer nun wissen sollten:

Wie die Tiefbauverwaltung im Landratsamt Rosenheim mitteilte, wird die Baumaßnahme an der Kreisstraße RO23 voraussichtlich Anfang September abgeschlossen sein.

Nach dem Aufbau der Behelfsbrücke wird das bestehende Bauwerk einschließlich der Unterbauten abgerissen. Anschließend entsteht ein neues Brückenbauwerk in Massivbauweise. Der Verkehr wird über die zweispurige Behelfsbrücke an der Baustelle vorbeigeleitet. Diese Form der Umleitung ist notwendig, weil das staatliche Bauamt die Staatsstraße 2093 zwischen Frasdorf und Wildenwart unter Vollsperrung ausbauen wird und die Kreisstraße RO 23 von Frasdorf über Hittenkirchen nach Prien in dieser Zeit Umleitungsstrecke ist.

Der Neubau der Brücke ist notwendig, weil sich das Bauwerk aus dem Jahr 1961 in einem insgesamt schlechten Zustand befindet. Bei der letzten Hauptprüfung wurden erhebliche Schäden festgestellt, die die Verkehrssicherheit und die Dauerhaftigkeit gefährden. Eine Vergleichsberechnung ergab, dass die Erneuerung des Überbaus deutlich wirtschaftlicher ist als die Instandsetzung der Brücke. Da das neue Bauwerk, im Unterschied zur bestehenden Brücke, einen kombinieren Geh- und Radweg aufnehmen wird, müssen aus konstruktiven Gründen auch die Unterbauten erneuert werden.

Die Bauarbeiten dauern vom 16. März bis 4. September. Die Baukosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf etwa 810.000 Euro.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Frasdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser