Schwerer Crash bei Frasdorf mit drei Verletzten

Unfall-Lkw verbotenerweise auf Winterdienstspur geparkt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei einem schweren Unfall auf der A8 bei Frasdorf wurden die Fahrerin, eine 27-Jährige aus Traunstein, ein 33-jähriger Bekannter aus dem Landkreis Traunstein auf dem Beifahrersitz sowie der 8-jährige Sohn der Fahrerin, der hinter dem Fahrersitz saß, schwer verletzt. 
  • schließen
  • Benjamin Schneider
    Benjamin Schneider
    schließen

Frasdorf - Auf der A8 bei Frasdorf kam es am Montagabend zu einem schweren Unfall. Laut Angaben der Polizei wurden die drei Insassen eines Citroen dabei schwer verletzt. Es handelt sich um eine Mutter und ihren Sohn aus Traunstein sowie einen Beifahrer.

Update, 6.50 Uhr:

"Dass der Lkw dort stand, war eindeutig verbotswidrig", erklärte ein Beamter der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de. Dieses Verhalten von Lkw-Fahrern sei leider ein bereits bekanntes Problem. "Da es in der Nähe kaum Parkplätze gibt, parken dort häufiger Lkw-Fahrer."

Fast genau vor einem Jahr, am 10. Mai 2016, hatte sich ganz in der Nähe der Unfallstelle vom Montagabend bereits ein ähnlicher Unfall ereignet. Ein 52-Jähriger raste auf einer Nebenfahrbahn der A8 mit hoher Geschwindigkeit in das Heck eines Lkw und wurde lebensgefährlich verletzt. 

Der Lkw war von einem bosnischen Kraftfahrer zwischen der Ausfädelungsspur und der Einfädelungsspur der Anschlussstelle Frasdorf abgestellt worden, um seine Lenkzeitunterbrechung einzubringen.

Update, 5.20 Uhr: 

"Ob die Verletzungen der Unfallopfer lebensgefährlich sind, entzieht sich unserer Kenntnis", erklärte ein Beamter der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de und ergänzte: "Bei Angaben zum Grad der Verletzungen von Unfallopfern sind in polizeilichen Pressemeldungen grundsätzlich schwere Verletzungen der höchste Grad der Angabe."

Update, Dienstag, 5.10 Uhr:

Am Montag, gegen 22.15 Uhr fuhr eine 27-Jährige aus Traunstein mit einem Citroen Xsara Picasso auf der A 8 in Richtung München auf der linken Spur. Zwischen der Prienbrücke und der AS Frasdorf verlor sie aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen. Sie schleuderte auf der regennassen Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn. 

Auf Höhe der sogenannten "Winterdienstspur" zwischen der Aus- und Einfahrt Frasdorf prallte sie gegen einen dort parkenden polnischen Sattelzug. Der Wagen bohrte sich mit der Fahrerseite in das linke hintere Eck des Aufliegers. Die Fahrerin, ein 33-jähriger Bekannter aus dem Landkreis Traunstein auf dem Beifahrersitz sowie der 8-jährige Sohn der Fahrerin, der hinter dem Fahrersitz saß, wurden schwer verletzt. 

Bilder vom schweren Unfall auf der A8 bei Frasdorf

Die Eingeklemmten wurden von den FFW aus Frasdorf, Bernau und Prien befreit, von mehreren Notärzten und Rettungswagen versorgt und anschließend in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Die BAB war in Richtung München total gesperrt. Es staute sich auf eine Länge von 3 km. Gegen 23 Uhr konnte der linke Fahrstreifen und um 1 Uhr die Fahrbahn nach Reinigung durch die Autobahnmeisterei wieder komplett freigegeben werden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung, Montag, 23.25 Uhr:

Das erste Bild vom Unfallort.

Am Montagabend ist es auf der A8, zwischen der Aus- und Zufahrt Frasdorf, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Informationen von vor Ort, ist eine dreiköpfige Familie mit Ihrem Auto mit hoher Geschwindigkeit in einen Lastwagen gekracht. 

Alle Familienmitglieder (Mutter, Vater, Kind) sollen dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten haben. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Einsatz und kämpfen um das Leben der Familie.

An der Unfallstelle kommt es zu Behinderungen, es wird einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeleitet.

jre/bcs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Frasdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser