Wettbewerb im Wiegesägeschneiden

+
Wiagsagschneider

Frasdorf - Der Trachtenverein "Lamstoana" veranstaltet einen kuriosen Wettbewerb. Im Wiegesägeschneiden duellieren sich Männer und Frauen. Den Siegern winken viele Liter Bier.

Nach dem Motto „ Altes Handwerk wiederbeleben“ veranstaltet der Trachtenverein „Lamstoana“ einen Wettbewerb im „Wiegesägeschneiden“. Nicht jeder wird wissen was damit gemeint ist. Mit der Wiegesäge wurden früher bei der Holzarbeit Baumstämme geschnitten. Zu zweit wird ein langes Sägeblatt von beiden Seiten eines Baumstammes hin und hergezogen.

Heute wird diese Arbeit ganz schnell mit der Motorsäge oder mit der Kreissäge erledigt. Wer Lust hat mitzumachen hat noch ein bisschen Zeit zum Üben. Der Wettbewerb findet beim diesjährigen Speckfest am Samstag, den 28. September um 20 Uhr in der Lamstoahalle in Frasdorf statt. Gesägt wird in Zweier-Mannschaften. Es gibt auch eine separate Damenwertung.

Den Siegern winken als Preis 15 Liter Bier. Der zweite und dritte Platz erhalten zehn bzw. fünf Liter Bier. Das Werkzeug und das Holz wird natürlich gestellt. Auch wer sich nicht am Sägen beteiligen will ist herzlich eingeladen zum Zuschauen, Anfeuern oder einfach zum gemütlichen Abend bei Speck- und Käsespezialitäten, Wein oder Bier. Zur Unterhaltung spielt die Anzwiesmusi.

Pressemitteilung Trachtenverein "Lamstoana"

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser