Gaudirndldrahn: Sieger aus Übersee

+
Das Siegertrio (v.l.): Anna Pfisterer, Regina Huber und Anna Gründler.

Wildenwart - Einen beachtlichen Doppel-Erfolg feierte der Trachtenverein „D´Buchwäldler“ Übersee beim Gaudirndldrahn des Chiemgau-Alpenverbandes im Wildenwarter Festzelt.

Regina Huber und ihre Vereinskameradin Anna Pfisterer siegten eindrucksvoll mit den Tagesbest-Noten von 78,3 Punkten bzw. 77,0 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Anna Gründler aus Schleching, Marlies Huber aus Wildenwart, Liesi Weber aus Frasdorf, Anna Hauser aus Reit im Winkl und Stephanie Schmaus aus Höhenmoos. Auf den nächsten Plätzen musste mehrmals wegen Punktgleichheit gerittert werden, dabei setzten sich Irmi Riepertinger aus Bernau, Veronika Schlagbauer aus Schleching, Alexandra Schmid aus Niederaschau, Susanne Moka aus Grassau, Marlies Hell aus Schleching und Maria Entfellner vor Tanja Bachmann und Martina Pfisterer, beide aus Übersee durch. Die ersten zwölf Dirndl gehören der neuen Gaugruppe vom Chiemgau-Alpenverband an. Die Buam der neuen Gaugruppe werden beim Gaupreisplatteln, das ebenfalls in Wildenwart stattfindet (Sonntag, 4. August ab 9.30 Uhr) ermittelt.

Gaudirndldrahn in Wildenwart

Insgesamt 91 Dirndl aus den 23 Trachtenvereinen nahmen am heurigen Gaudirndldrahn teil. Ihr Tanzen, Drehen und Einfangen sowie das Zusammenspiel mit ihrem Plattlerbuam wurden nach genauen und vorgegebenen Kriterien bewertet. Begleitet wurde sie von der Musikkapelle Wildenwart und belohnt wurden sie mit schönen Schürzelstoffen als Preise, die es nach einem langen Abend um Mitternacht bei der Preisverteilung gab. Dabei bedankte sich Gauvorstand Miche Huber bei den vielfältig Beteiligten wie den Gauvorplattlern Donat Fischer, Franz Schnaiter und Toni Seitz, der Gaudirndlvertreterin Susanne Moka, den Preisrichtern unter der Leitung ihres Obmanns Sepp Spiegelberger, dem Auswertungsteam sowie den verlässlich aufspielenden Blasmusikanten aus Wildenwart. Diese begleiteten zum guten Ende auch die Gaugruppe bei ihren Plattler- und Tanzdarbietungen.

Die nächsten und dann auch schon wieder letzten Veranstaltungen des Wildenwarter Trachtenvereins anlässlich des 77. Gautrachtenfestes sind am Samstag, 3. August der „B´sundere Aufnocht“, am Sonntag, 4. August das Gaupreisplatteln und am Montag zum Abschluss ab 18 Uhr ein Kesselfleischessen mit G´stanzlsingen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser