Frau stürzt an Kampenwand in Schlucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Aschau - Eine 30-jährige Frau aus Bad Endorf ist am Samstag an der Kampenwand abgestürzt und hat sich schwer verletzt.

Die Frau war am Samstag allein von Aschau auf dem Reitweg Richtung Kampenwand unterwegs. Im Bereich einer Bachschlucht stürzte sie aus ungeklärter Ursache ca. zehn Meter ins Steilgelände ab und blieb schwer verletzt liegen. Dort wurde sie von Wanderern gefunden, die die Bergwacht alarmierten.

Sofort rückten die Bergwacht aus Aschau und die Bergwacht Wasserburg von ihrem Stützpunkt auf der Kampenwand aus. Weiterhin wurde ein Notarzthubschrauber angefordert. Bereits beim Eintreffen der ersten Bergretter war die schwer verletzte Frau kaum mehr ansprechbar. Der Rettungshubschrauber Christoph 1 setzte seinen Notarzt mit der Rettungswinde direkt an der Einsatzstelle ab. Im Laufe der medizinischen Versorgung musste die Patientin noch an der Einsatzstelle intubiert und beatmet werden.

Bergunfall an Kampenwand

Anschließend wurde sie im Luftrettungssack mit der Rettungswinde des Rettungshubschraubers aus dem Steilgelände gerettet und in das Krankenhaus München-Harlaching geflogen.

Am Einsatz waren die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 1 sowie 12 Einsatzkräfte der Bergwachten Wasserburg und Sachrang-Aschau beteiligt.

Pressemeldung Bergwacht

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser