Freiwillige Leistungen auf Prüfstand

+

Chieming - Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet. Er umfasst rund 8,8 Millionen Euro.

Chieming - Das Volumen des Verwaltungshaushaltes hat sich gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent auf 6,2 Millionen Euro verringert. Dagegen steigt der Vermögenshaushalt um 7,6 Prozent auf 2,6 Millionen. Zudem beschloss der Rat eine vorsorglich geplante Kreditaufnahme von 1,2 Millionen Euro.

Die Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögensetat beträgt 191.000 Euro. 2009 war es noch eine Million Euro. Der niedrige Betrag wurde mit dem Hallenkauf für den neuen Bauhof begründet, für den 650.000 Euro veranschlagt sind. Die Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs für einen alten Unimog und die Maßnahmen zum Ausbau des Chiemseerundwegs wurden ebenfalls als Gründe genannt.

Kämmerer Bernhard Pecher erläuterte die geplanten Investitionen. Der "Löwenanteil" entfalle auf Erwerb und Umbau des neuen Bauhofgebäudes in Egerer. Beim gemeindlichen Kindergarten sollen die abgerissene Pergola und Fenster erneuert werden. Außerdem will die Gemeinde einen finanziellen Beitrag zur Sanierung der sanitären Anlagen im kirchlichen Kindergarten leisten.

In Planung ist auch die Erneuerung der Terrasse des gemeindlichen Kiosks an der Grabenstätter Straße. Straßenausbaumaßnahmen sind in den Chieminger Neubaugebieten sowie in der Stötthamer Straße vorgesehen. Weiter sollen für etwa 75.000 Euro Straßen saniert werden.

Beim Friedhof muss die defekte Lautsprecheranlage erneuert werden.

Bürgermeister Benno Graf kündigte an, dass das neue Beschilderungskonzept für Chieming heuer abgeschlossen werden soll. 26.500 Euro sind dafür vorgesehen und es werde ein Staatszuschuss von knapp 18.000 Euro erwartet.

In die Tat soll Graf zufolge heuer auch der DSL-Anschluss von Hart werden. Entsprechende Fördermittel seien bereits beantragt.

Geplant ist der Bau von Bushäuschen bei Manholding und im Ortsbereich von Chieming beim Gasthof "Oberwirt" sowie im Bereich der Tankstelle).

Im Bereich der Wasserversorgung sind heuer in der Theresienstraße, in Laimgrub, im Baugebiet Hagenäcker und in der Markstatt umfangreiche Erweiterungen und Verlegungen geplant. Die Fassade des "Cafés am See" soll neu gestrichen werden.

Pecher verwies darauf, dass etliche Darlehen auslaufen, weil sie getilgt seien.

Graf zufolge steigen die Personalkosten, abgesehen von der geplanten Einstellung eines Auszubildenden, leicht auf 1,3 Millionen Euro.

Die freiwilligen Leistungen der Gemeinde, die nach Aussage des Bürgermeisters relativ hoch seien, sollen in Zeiten knapper Kassen auf den Prüfstand kommen. Dies könnte bedeuten, dass von den Vereinen mehr Eigenleistungen verlangt werden.

Laut Graf muss der Schulverbandsumlage ein besonderes Augenmerk gewidmet werden. Siestiegt heuer um knapp 5000 auf 407.000 Euro. Sollten die Sprengeländerungsanträge der Gemeinden Nußdorf und Seeon-Seebruck im Rahmen der Umwandlung von Haupt- zu Mittelschulen (wir berichteten) Erfolg haben, könnte sich die Summe für Chieming noch wesentlich erhöhen. Aktuell habe die Gemeinde einen Anteil an der Finanzierung des Schulverbandes von 77,93 Prozent. Berechnet wird er nach den jeweiligen Schülerzahlen der Gemeinden.

Zu den großen Ausgabeposten der Kommune gehöre der Kindergarten. Ein Problem sei, dass das heuer erwartete Defizit von 200.000 Euro aufgrund neuer staatlicher Vorgaben noch größer werde, erläuterte der Bürgermeister.

Der Kämmerer rechnet heuer auch mit niedrigeren Streuereinnahmen als im Vorjahr. Bei der Gewerbesteuer kalkuliert er mit 900.000 Euro (100.000 weniger als im Ansatz 2009), bei der Einkommensteuer noch mit 1,67 Millionen (2009 1,94 Millionen).

Die Kreisumlage steigt um knapp 100.000 auf etwa 1,76 Millionen Euro, die Schlüsselzuweisung auf der Habenseite dagegen nur um 9000 auf 276.000 Euro.

Pecher sagte abschließend, die Gemeinde habe das Ziel, den positiven Trend des Abbaus des Schuldenstandes von insgesamt 3,7 Millionen Euro beizubehalten. Er erwartet zum Jahresende eine Pro-Kopf-Verschuldung von 990 Euro.

oh/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser