Fußgängerbrücke über die Seestraße?

Prien - Peter Fischer (ÜWG) hat einen Antrag für eine Fußgängerbrücke über die Seestraße eingereicht. "Dadurch wird die Sicherheit des Schulweges für die Realschüler verbessert."

Der Antrag gehe an die Verwaltung, sagte Bürgermeister Jürgen Seifert. Michael Anner (CSU) berichtete, dass das "Ramadama" auf den Spielplätzen von den Prienern gut angenommen worden und ein großer Erfolg gewesen sei. "Die Sitzbank bei der Jugendherberge ist allerdings ein Problemfall mit dem vielen Müll." Er schlug eine Verordnung vor. Seifert erklärte, eine Verordnung würde nur Gegendruck erzeugen. "Es ist schade, dass mit dem Platz so umgegangen wird."

Werner Waap (BfP) erläuterte, dass ihm ein Brief zur Aufstellung eines neuen Energiekonzeptes vorliege. Er schlage ein Bürgergutachten vor. "Das ist eine Methode, um auf neutralem Boden einer Entscheidung ein Forum zu geben und die Bürger mit einzubeziehen."

hä/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser