Gemeinderat in einem neuen Raum

+
Bürgermeister Marc Nitschke (Mitte), Ludwig Ertl (links) und Alois Huber präsentieren den neuen Sitzungssaal, der zusätzlich noch als Trauungszimmer (Foto) fungiert.

Übersee - Der Gemeinderat in Übersee hat eine neue "Heimat". Die jüngste Sitzung wurde erstmals im neuen Sitzungssaal im Erdgeschoss des alten Schulgebäudes abgehalten.

Der katholische Pfarrer Konrad Kronast und sein evangelischer Amtsbruder Pfarrer Wolfgang Schmidt-Pasedag spendeten dem neuen Raum, der auch als Trauungszimmer genutzt werden soll, Gottes Segen.

Unter Bürgermeister Franz Gnadl hatte der Gemeinderat bis zum April 2008 im katholischen Pfarrsaal getagt, Bürgermeister Marc Nitschke verlegte anschließend die Sitzungen in die Aula der Volksschule. Nachdem das Gremium in beiden Räumlichkeiten nur eine unangemessene Gastrolle spielen durfte, wird es künftig im eigenen Sitzungssaal tagen.

Das Ambiente präsentierte sich schlicht, modern und freundlich: sonnenfarbene Vorhänge, helle Wände und Arbeitstische, schwarze Sitze für die Räte, Grünpflanzen, Bilder, moderne Deckenbeleuchtung.

Auf Grund der ungünstigen baulichen Situation des bisherigen Trauungszimmers im Rathaus mit dem Zugang über eine steile Treppe ins zweite Obergeschoss, wird der neue Sitzungssaal künftig auch als zusätzliches Trauungszimmer fungieren. Dann wird das Mobiliar kurzfristig ausgetauscht.

"Hier beginnt nun eine neue Ära der Gemeindearbeit", sagte Dekan Kronast vor der Sitzungspremiere und erinnerte daran, dass er an dieser Stelle früher Unterricht für die dritten und vierten Klassen gehalten hatte. Im gemeinsamen Gebet mit allen Anwesenden beschwor Kronast zusammen mit Pfarrer Schmidt-Pasedag für diesen Raum den Geist der Gemeinschaft und des Miteinanders zum Wohle der Gemeinde und der heiratswilligen Paare.

Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Änderung der Geschäftsordnung hinsichtlich des neuen Tagungsortes und die Bestellung des Saales zum zusätzlichen Trauungszimmer.

vd/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser