Gut gerüstet für die "tollen Tage und Nächte"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sie regieren im Fasching 2010/11 in Aschau: Das neue Faschingsprinzenpaar Marianne und Sebastian.

Aschau - Prinzessin Marianne und Prinz Sebastian werden die Aschauer als Prinzenpaar durch die tollen Tage und vor allem die langen Nächte des Aschauer Faschings führen.

Um 18.11 Uhr lüftete Präsidentin Daniela Max in der Aschauer Prientalpassage das wohlgehütete Geheimnis und stellte dem närrischen Volk die Tollitäten vor.

Sebastian Pellkofer ist seit sechs Jahren im Aschauer Fasching aktiv und kennt als Elferrat schon vieles, was in den tollen Tagen und Nächten auf ihn als Herrscher des Aschauer Faschings zukommen wird. Nach längerer Unterbrechung haben die Aschauer damit wieder einen gebürtigen Aschauer als Prinzen, mehr noch, einen echten Schlossherrn: Prinz Sebastian lebt und wohnt seit vielen Jahren oben auf dem Schloss Hohenaschau. Im ganz normalen Leben arbeitet er als Bierfahrer beim Auerbräu in Rosenheim. In Aschau hat er die Berge vor der Haustür und so fährt er im Winter begeistert Ski. Schnell geht es bei ihm zu allen Jahreszeiten zu: im Sommer holt er gerne seine 750er-Suzuki aus dem Stall und fährt eine Runde Motorrad.

Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Marianne, kommt aus der blitzlichtgewohnten und sturmerprobten Aschauer Garde, in der sie seit sechs Jahren als Gardistin bei den Aufzügen der Aschauer Prinzenpaare aktiv ist. Sie kennt damit alles rund um den Fasching im Chiemgau, das Lächeln, das Winken, die Auftritte und das Repräsentieren. Marianne Riepertinger ist beim Schmaggl in Gänsbach ob Greimharting daheim und arbeitet als Floristin bei "Blüte mit Stil" in Prien. Mit ihrem Prinzen teilt sie das Hobby Skifahren und ist aktiv beim Trachtenverein in Greimharting. Schon seit August sind die beiden im Training bei der Tanzschule Kesmarki in Rosenheim und arbeiten eifrig am Prinzenwalzer und am Showtanz.

Ebenfalls schon monatelang üben die Gardistinnen unter dem Kommando von Gardemajor Monika Ruhsamer auf ihren großen Auftritt zum Faschingsbeginn hin. Zahlreiche Termine stehen für das Prinzenpaar und die Garde in diesem langen Fasching bereits fest: am Samstag, 8. Januar, stellt sich die Faschingsgilde beim Inthronisationsball in der Festhalle offiziell in ihrer neuen Besetzung vor, am Samstag, 5. März, kommen die Faschingsgesellschaften aus dem ganzen Landkreis zum Gildeball nach Aschau.

Dazwischen liegen die Auftritte der Aschauer Faschingsgilde in Aschau und der Region, vom Kinderfasching bis zum Seniorenball.

reh/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser