Hochfelln: Chris Kramer beim "Gipfelblues"

+
Peter Maffay und „Crazy“ Chris Kramer

Bergen - "Crazy" Chris Kramer, eben noch mit Peter Maffay auf Tour, wird am Freitag, den 29. Juli, in der Naturarena oberhalb der Bergstation beim "Gipfelblues" auf dem Hochfelln auftreten.

Ab 19 Uhr spielen im Vorprogramm die Flat Cats sowie Heli Punzenberger. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Festsaal in Bergen statt.

Musikalische Gipfelstürmer hat Veranstaltungsorganisator Muk Heigl für den Bluesabend auf dem 1.674 Meter hohen Hausberg der Chiemgauer verpflichtet: den fünfmaligen Rock- und Pop-Preis-Träger Kramer samt Band, den Traunsteiner Ausnahme-Gitarristen Punzenberger und die Flat Cats, das Blues- und Rock-Derivat der bekannten Showband Wipe Out. Kramer wird mit seiner eigenen Bluesband auf dem Fellngipfel spielen. Begleitet wird der Mundharmonika-Virtuose von Martin Engelien (Bass), Dirk Edelhoff (Gitarre) und Josef Kirschgen (Schlagzeug). Vom aufputschenden Rock’n’Roll schalten Kramer & Band nahtlos um auf zarte Blues-Zwischentöne – und wieder zurück. Funky-Groove und Country-Feeling – und zwar möglichst gleichzeitig. Seit 20 Jahren steht Kramer auf der Bühne – unter anderem mit Whitesnake, den Blues Brothers, Canned Heat, Alvin Lee und Walter Trout. Bei mehr als 1000 Auftritten hat er seine Fans begeistert – und nicht nur die.

Punzenberger (Gitarre, Gesang, Geschichten), musikalisches Urgestein aus Oberösterreich und Förderer zahlloser zentralsüdostoberbayerischer Gitarristen, wird mit seinem bekannt dynamischen Blues-Rock den Musikfreunden einheizen. Punzi, der als Solist wie als Gastmusiker bei namhaften Bands – unter anderem bei Hubert von Goisern – viel Anerkennung erlangte, verspricht für seinen Gig auf dem Felln: „‘S wead eh lässig.“ Der Spaß, den die Flat Cats Robert Ertl (Schlagzeug), Reiner Winterstetter (Piano), Chris Huber (Gitarre) und Mathias Erber (Kontrabass) bei ihren vom Rockabilly beeinflussten Bluesnummern haben, springt unmittelbar aufs Publikum über. Ihr Sound findet den direkten Weg von den Gehörgängen in die Beine.

Der Gipfelblues ist eine Kooperation der Bergener Hochfelln-Seilbahnen, der Adelholzener Alpenquellen und des Chiemgau Tourismus e.V. Im Eintrittspreis in Höhe von 24 Euro ist die Anreise per Gondel inbegriffen. Die Karten gibt’s im Vorverkauf bei der Tourist Info Bergen, Tel. 08662 8321 und beim Chiemgau Wochenblatt Traunstein Tel. 0861 209380 (Kartenversand). Das Kartenkontingent ist auf 400 Stück limitiert.

Pressemitteilung Chiemgau Tourismus e.V.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser