Grabenstätt setzt auf Fernwärme

Grabenstätt - In der Gemeinde Grabenstätt ist die Fernwärmeversorgung seit vergangener Woche in Betrieb. Heute werden weitere Einrichtungen an das Netz angeschlossen.

Am Mittwoch, 21. November, werden die Schule und das Vereinsheim des TSV Grabenstätt angeschlossen. Laut eines Gemeindesprechers werden nun nach und nach Betriebe und Haushalte an das Netz zugefügt. Angeschlossen sind unter anderem Kirche, Pfarrheim, Rathaus, die neue Turnhalle und die Schule sowie der Kindergarten. Ganz wichtig sei der Anschluss an das Kreisaltenheim, so Bürgermeister Georg Schützinger.

Die Kosten für das Kommunal-Unternehmen "Fernwärme Grabenstätt-Süd" belaufen sich auf über 1,5 Millionen Euro. Die Finanzierung sei langfristig angelegt und die Rendite von 5,05 Prozent ausreichend, um die Kredite zu bedienen.

Quelle: Bayernwelle

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser